wetterfest

38 Produkt(e) gefunden

Große Ansicht Kleine Ansicht

  • Bistro Stuhl

    Preis: ab 69,00 €
  • Bistro Tisch eckig

    Preis: ab 186,00 €
  • Bistro Tisch rund

    Preis: ab 152,00 €
  • Clips Armlehnstuhl

    Preis: ab 199,00 €
  • Flower Klappstuhl

    Preis: ab 107,00 €
  • Flower Klapptisch eckig

    Preis: ab 285,00 €
  • Flower Klapptisch rund

    Preis: ab 208,00 €
  • Forest Armlehnstuhl

    Preis: ab 458,00 €
  • Forest Stuhl

    Preis: ab 319,00 €
  • Heaven Armchair Stuhl

    Preis: ab 325,00 €
  • Heaven Hocker inkl. Kissen

    Preis: ab 314,00 €
  • Heaven Side Chair Stuhl

    Preis: ab 279,00 €
  • Heaven Tisch

    Preis: ab 1.208,00 €
  • Luxembourg Bank

    Preis: ab 415,00 €
  • Luxembourg Stapelbank

    Preis: ab 475,00 €
  • Luxembourg Stapelstuhl

    Preis: ab 225,00 €
  • Luxembourg Tisch

    Preis: ab 562,00 €
  • Masters Stuhl

    Preis: ab 198,00 €
  • Palissade Armlehnstuhl

    Preis: ab 259,00 €
  • Palissade Cone Tisch eckig

    Preis: ab 359,00 €
  • Palissade Cone Tisch rund

    Preis: ab 369,00 €
  • Palissade Hocker

    Preis: ab 199,00 €
  • Palissade Ottoman

    Preis: ab 245,00 €
  • Palissade Stuhl

    Preis: ab 229,00 €
  • Panton Chair Classic Stuhl

    Preis: ab 1.210,00 €
  • Panton Chair Stuhl

    Preis: ab 259,00 €
  • Round Armchair Armlehnstuhl

    Preis: ab 165,00 €
  • Sixties Bank

    Preis: ab 585,00 €
  • Sixties Sessel

    Preis: ab 350,00 €
  • Sixties Tisch

    Preis: ab 312,00 €
  • Star Armlehnstuhl

    Preis: ab 126,00 €
  • Star Bank

    Preis: ab 328,00 €
  • Star Stuhl

    Preis: ab 115,00 €
  • Star Tisch quadratisch

    Preis: ab 410,00 €
  • Star Tisch rechteckig

    Preis: ab 525,00 €
  • Tip Ton Stuhl

    Preis: ab 255,00 €
  • Toy Stapelsessel

    Preis: ab 179,00 €

38 Produkt(e) gefunden

Große Ansicht Kleine Ansicht

wetterfest

Wetterfest heißt nicht winterfest
Wir geben ja zu, es ist einfach verführerisch, den Winter langsam einschleichen zu lassen, und einfach die Gartenmöbel draußen auf ihrem Platz stehen zu lassen. Man kann im zeitigen Frühjahr mal schauen, wie die Gartenmöbel dann den Winter überstanden haben, vielleicht ein wenig putzen und schon erstrahlen Gartenstuhl und Gartentisch im neuen Glanz. Nur leider sind die wenigsten Gartenmöbel wirklich winterfest: Gartenstuhl, Grill, Sonnenschirm und Gartentisch sind zwar wetterfest, halten also sommerliche Regenschauer und Sonnenstrahlen durch, aber der ständigen Feuchtigkeit bis Nässe gepaart mit meist harschen Frösten sind sie nicht gewappnet. Ganz zu schweigen vom winterlichen Schmier, der alles überzieht …

Luxembourg Stapelbank von Fermob: Im Winter ein Picknick? Warum nicht? Diese Bank ist schnell aus dem Warmen draußen, verträgt auch mal ein paar kalte Tage!. © Fermob
Luxembourg Stapelbank von Fermob: Im Winter ein Picknick? Warum nicht? Diese Bank ist schnell aus dem Warmen draußen, verträgt auch mal ein paar kalte Tage!. © Fermob

Was ist witterungsbeständiges Holz
Auch wenn Teak, Robinie und Douglasie als witterungsbeständiges Holz gelten, sie benötigen jährlich eine ölhaltige Pflege, um viele Jahre auf Balkon oder Terrasse zu erfreuen. Denn ständig feuchtes Holz stellt die Fasern hoch, lässt Oberfläche rau werden, so dass sich Flechten und Moose gut festhalten können und lustig über Sitz und Tischplatte wachsen.

Ist Beton für den Wintereinsatz gewappnet?
Ehrlich gesagt: nein. Denn Beton saugt wie ein Schwamm in seinen feinen Poren die Feuchtigkeit auf, lässt ebenfalls aus den Poren Flechten und Moose gedeihen. Und wehe, wenn der Frost kommt: Das Wasser gefriert, dehnt sich zu Eis aus und sprengt Pore für Pore den Beton, bis aus den feinen Rissen unschöne Abplatzer werden. Hier hilft nur eins: Auch wenn die Gartenmöbel aus Beton recht schwer und sperrig sind, benötigen sie einen trockenen und frostfreien Überwinterungsplatz.

Und wie ist es mit Kunststoff?
Selbst an Kunststoff zerren die großen Temperaturunterschiede zwischen eisiger Kälte nächtens und wärmenden Sonnenstrahlen mittags. Ob der Kunststoff allerdings »mürbe« und somit brüchig wird, liegt an seiner Zusammensetzung: Manche vertragen die Wettergebaren besser, andere wiederum nicht. Und da die Farbe auch UV-beständig sein muss, also nicht in der Sonnen ausbleichen sollte, gehen nur Plastikmöbel mit eindeutiger »wetterfest« oder »outdoorgeeignet«-Kennzeichnung hinaus ins Freie!

Panton One Stuhl in Outdoor-Version von Montana: Übersteht winterliche Eskapaden recht gut, auch wenn er lieber trocken stehen würde! © Montana
Panton One Stuhl in Outdoor-Version von Montana: Übersteht winterliche Eskapaden recht gut, auch wenn er lieber trocken stehen würde! © Montana

Aber Metalle gehen doch?
Nicht alle! Aluminium zeigt sich recht robust, besonders wenn noch eine zusätzliche Pulverbeschichtung schützt. Letztere verhilft auch mit einer zusätzlichen Galvanisierung oder Verzinkung dem eher rostanfälligen Stahl. Nur so geschützt ertragen Aluminium und Stahl den dauerhaften Einsatz im Freien, wie zum Beispiel die famosen Gartenmöbel der französischen Marke Fermob oder des italienischen Metallherstellers Emu.

Edelstahl = rostfrei?
Nun auch wenn in unseren Köpfen Edelstahl mit rostfrei gleichgesetzt wird, ist das leider nicht der Fall: Denn Edelstahl ist nicht gleich Edelstahl, sondern wird in unterschiedlichen Güteklassen gehandelt. Je teurer, desto besser verarbeitet, desto witterungsbeständiger heißt die Regel. Vor allem an den Schweißnähten lauert die Rostgefahr, die man besser im Auge behält und entsprechend mit einem handelsüblichen Roststift behandelt.

Aber mit einer Plane ist alles ok?
Vielerorts wird für eine Schutzhülle geworben, die an sich keine schlechte Idee ist, Gartenmöbel durch den Winter zu bringen. Jedoch hält eine Schutzhülle nur Laub und Schmutz, Regen und Schnee ab, schützt aber nicht vor den eisigen Temperaturen und der immerwährenden Nässe. Vielmehr kriecht die Nässe von unten unter die Haube, so dass die Gartenmöbel oder der große Sonnenschirm nicht mehr abtrocknen können. Überdies bildet sich Schwitz- bzw. Kondenswasser, falls die Wintersonne mal kräftiger scheint. Kurzum, wer zur Schutzhülle greift, muss in der Wintersonne lüften (!), d.h. die Schutzhülle abnehmen und von innen abtrocknen lassen, sonst bilden sich Stockflecken, Rost oder Schimmel im späten Winter oder zeitigen Frühjahr.

Achtung! Information