Anglepoise

2 Produkt(e) gefunden

Große Ansicht Kleine Ansicht

2 Produkt(e) gefunden

Große Ansicht Kleine Ansicht

Anglepoise

»Abandon darkness«, also sich von der Dunkelheit abwenden, ist der Leitspruch dieser urbritischen Leuchten-Marke, die wie der Minirock, der Doppeldecker-Bus und das »Mini« Auto zu den britischen Designklassikern gehört. 1932 entwickelt der Ingenieur für Fahrzeugaufhängung, George Carwardine, einen neuartigen Federmechanismus, der mit der leichtesten Berührung positioniert und dank ausgeklügelter Hebelwirkungen beim Loslassen in Position bleibt. Die Blaupause für die erste »Anglepoise«, was so viel heißt, wie einen Winkel bzw. ein Kniestück im Gleichgewicht zu halten. Im Laufe der folgenden Jahre greift das britische Unternehmen unter der strengen Aufsicht der Gründerfamilie Terry zwar technische Neuerungen auf, ohne weder das markante Design noch die einzigartige Mechanik der Arbeitslampe bzw. Bürolampe aus den Augen zu verlieren.

Tischleuchte, Stehleuchte, Anglepoise, Design, Leuchten, Lampen
Tischleuchte, Stehleuchte, Anglepoise, Design, Leuchten, Lampen
Klassische Tisch- bzw. Stehleuchte von Anglepoise als Bürolampe, Arbeitslampe und Leselampe. © Anglepoise
Schon 1933 geht die erste Anglepoise in Serienproduktion bei Herbert Terry & Sons: Der Prototyp 1208™ verzeichnet vier Federn die zwei Gelenkarme auf Spannung halten. Schon zwei Jahre später entsteht das Original 1227™, das Urgestein aller Bürolampen mit nur drei Federn nun ausgestattet. 1938 kommt das Design etwas entschlackt für den Hausgebrauch mit einem zweistufigen Sockel, das noch heute in seiner Originalversion angeboten wird. 1960 kommt das Model 75 auf den Markt: Mit den sogenannten drei Federn der zwei Gelenkarme einem trompetenförmigen Lampenschirm und einem runden Sockel als Fuß. Letzteres greift der berühmte britische Designer Sir Kenneth Grange 2004 in seinem Entwurf auf: Type 75™ setzt auf eine sanft abgerundete Glockenform des Lampenschirms mit einem grazilen, kegelförmigen Fuß, kommt also als charmanter Mix der Originale. Damit das strenge Leuchten-Design nun etwas freundlicher im Büro auftritt, zieht die britische Modedesignerin Margaret Howell den Designklassiker von Sir Kenneth Grange in wohnlichen und somit ästhetisch ansprechenden Farbtönen an.
Sir Kenneth Grange

"The Anglepoise is a minor miracle of balance, a quality in life we do not value as we should."

Sir Kenneth Grange
Charmanter Image-Film über Anglepoise Leuchten und ihr markantes Design (in englischer Sprache) © Anglepoise

Achtung! Information