Walter Gropius

13 Produkt(e) gefunden

Große Ansicht Kleine Ansicht

13 Produkt(e) gefunden

Große Ansicht Kleine Ansicht

Walter Gropius

Ohne Walter Gropius wäre das Bauhaus nicht die führende Kraft der Moderne geworden:
Walter Gropius ist einer der führendsten Köpfe des deutschen Bauhaus der 1920er Jahre, das er 1919 mitgründet und fast zehn Jahre als Direktor und Leiter der Möbelwerkstatt vorsteht. Viele behaupten, dass ohne ihn die Design-Geschichte anders verlaufen wäre. Der 1883 in Berlin geborene Architekt zeichnet sich nicht durch eine Vielzahl eigener Design- und Architektur-Entwürfe aus, aber sein von ihm begründeter Stil der Neuen Sachlichkeit, der im Fagus-Werk bei Hannover (1910/11) in Zusammenarbeit mit Adolf Meyer oder dem Bauhaus-Gebäude in Dessau (1926) sich widerspiegelt, lassen ihn zu dem frühen Architekten der Moderne neben Le Corbusier werden. Berühmt wird Walter Gropius jedoch nicht als Architekt, sondern als Erfinder des Markenzeichens »Bauhaus«. Kein typischer schulischer Aufbau schwebt ihm für diese Design- und Kunstschule vor, sondern die enge Zusammenarbeit von Künstler, Handwerker und Auftraggeber fordert er. Mitte der 1920er Jahre legt der Architekt sein emphatisches Bauhaus-Programm vor, indem er die »Beschränkung auf typische Grundformen« fordert. Das Programm ist der Grundstein für den aufkommenden und später sich durchsetzenden Funktionalismus, der nicht nur Design-Kollegen wie Marianne Brandt, Marcel Breuer, Ludwig Mies van der Rohe und Wilhelm Wagenfeld inspiriert.

Esszimmer mit S 43 Stühlen von Thonet: Die Freischwinger sind ein moderner Twist im Bauhaus Design für jede Einrichtung. © Thonet
Esszimmer mit S 43 Stühlen von Thonet: Die Freischwinger sind ein moderner Twist im Bauhaus Design für jede Einrichtung. © Thonet

In den 1930er Jahren emigriert Walter Gropius zuerst nach England, später in die Vereinigten Staaten von Amerika, wo er 1937 Professor für Architektur an der Harvard Universität wird. Neben seiner universitären Laufbahn gründet Walter Gropius 1938 ein gemeinsames Architekturbüro mit Marcel Breuer und 1946 »The Architects Collaborative« mit vielen jüngeren Architekten-Kollegen, das zahlreiche Bauvorhaben wie das berühmte »Pan-Am« Hochhaus in New York (1963) verwirklicht.

Achtung! Information