Stiletto Design Hospital
Seite
  1. 1
  2. 2

78 Produkt(e) gefunden

Große Ansicht Kleine Ansicht

Seite
  1. 1
  2. 2

78 Produkt(e) gefunden

Große Ansicht Kleine Ansicht

Stiletto Design Hospital

Unter der Deckhaube »Stiletto Design Hospital« versteckt sich niemand geringer als Frank Schreiner (*1959), ein Berliner »Fertigkünstler und Design-Anarchronist« wie er sich selbst beschreibt. Nach einem abgebrochenen Studium des Maschinenbaus an der Technischen Universität widmet sich der junge Mann in den 1980er Jahren der visuellen Kommunikation an der Hochschule der Künste in Berlin und des Studiums der bildenden Kunst an der Kunstakademie Düsseldorf, das er als Meisterschüler von Nam June Paik abschließt. Angeregt durch die Readymade-Kunstbewegung kreiert Frank Schreiner unter seinem Decknamen Stiletto einen Gegenentwurf zu den herrschenden, starren Gestaltungsregeln wie die italienische Designer-Gruppe Memphis um Ettore Sottsass, Michele De Lucchi und Matteo Thun. Bekannt ist sein »Consumer´s Rest«, ein umfunktionierter Einkaufswagen als Freischwinger, der 1991 nicht nur mit einem DesignPlus ausgezeichnet wird, sondern auch in diverse Museen für angewandte Kunst von New York über Wien (MAK) und Weil am Rhein (Vitra) bis Köln findet. Selbst als Miniatur wird der »Consumer´s Rest« nun in die Reihe der eigentlich zuvor kristisierten Möbel gestellt. Seit 1991 widmet sich Frank Schreiner der Vermarktung seiner eigenen Leuchten-Entwürfe unter der Berliner Kunst-Marke Stiletto Design Vertreib – ein recht funktional geprägter Vertreib mit ansprechenden Leuchten für alle Zwecke wie die raffinierten Steckerleuchten.

Achtung! Information