Patricia Urquiola

28 Produkt(e) gefunden

Große Ansicht Kleine Ansicht

28 Produkt(e) gefunden

Große Ansicht Kleine Ansicht

Patricia Urquiola

Patricia Urquiola wird 1961 im nordspanischen Oviedo geboren, beginnt in Madrid ihr Design-Studium, wechselt dann aber an das Polytechnikum in Mailand, wo sie 1989 ihren Abschluss macht. Ihre Diplomarbeit schreibt sie unter der Ägide von Achille Castiglioni, der sie in ihrer Stilfindung nachhaltig beeindruckt. Danach nimmt sie eine Assistenzprofessur an ihrer Hochschule an, arbeitet parallel an der ENSCI Design-Hochschule in Paris. Über eine Partnerschaft mit dem italienischen Wohnausstatter a href="../marken/de-padova.html">De Padova lernt sie mit Vico Magistretti eine weitere Designer-Legende kennen. Zusammen entwerfen sie Möbel, u. a. den Stuhl »Flower«, das Sofa »Loom«. In der Zeit von 1993 bis 1996 arbeitet sie in einer selbst gegründeten Designer-Kooperative, wo sie verschiedene Projekte der Innenarchitektur und im Ausstellungsdesign betreut. 1998 beginnt Patricia Urquiola eine Tätigkeit für den Möbel-Hersteller Moroso, wobei eine ganze Reihe wegweisende Sitz- bzw. Polstermöbel entstehen. Ab 1996 wirkt sie als Führungskraft innerhalb des Design-Studios von Piero Lissoni, im Jahr 2001 gründet sie schließlich ihr eigenes »Studio Urquiola«. Hier betreut sie Firmen und Marken wie Driade, Moroso und Hansgrohe – und erweitert ihr Schaffensgebiet von Möbel-, Garten zu Bad-Design. In ihrer Wahlheimat gilt sie entgegen ihrer Herkunft als die prominenteste Vertreterin des zeitgenössischen italienischen Designs oder als »Wirbelwind der Designszene«. Allerdings gestaltet Patricia Urquiola stets nach den höchsten theoretischen Standards und verliert nie die Stellung und Wirkung ihrer Projekte auf den Massenmarkt aus den Augen. Thematische Merkmale ihrer Möbel-Entwürfe sind Aspekte wie Komfort, Wohlgefühl und soziale Interaktion.

Achtung! Information