Louise Campbell

2 Produkt(e) gefunden

Große Ansicht Kleine Ansicht

2 Produkt(e) gefunden

Große Ansicht Kleine Ansicht

Louise Campbell

Louise Campbell (1970) und ihr Studio beherzigen stets drei Regeln im Möbel- und Leuchten-Design: Erstens immer von vorne anfangen. Zweitens ist alles möglich, bis das Gegenteil bewiesen worden ist. Drittens muss es einen guten Grund für jede einzelne getroffene Entscheidung geben. Und so spielerisch wie ihre Grundregeln geht die britisch-dänische Designerin an ihre Möbel- und Leuchten-Entwürfe ran, deren beste Ideen ihr meist kurz vor dem Einschlafen einfallen. Jedoch um ihr Design zu verwirklichen, wendet Louise Campbell das erlernte Wissen ihrer Grundausbildung am Londoner »College of Furniture« (1992) und weiteren Studien in Industriedesign an der Kopenhagener »Design School« (1995) an: In Computer-Animationen werden die Ideen visualisiert, an Prototypen realisiert und schließlich in enger Zusammenarbeit mit renommierten dänischen und italienischen Möbel- und Leuchten-Herstellern wie Louis Poulsen, Zanotta, Holmegaard, Hay, Kähler oder Muuto zur Serienreife gebracht. Dass sie in ihrer Gestaltung die minimalistische Eleganz der skandinavischen Tradition zwar berücksichtigt, ist ihrem dänischen Vater zu verdanken. Ihre spielerische Art Neues zu wagen, auch skurile Wege zu gehen, neue Materialien auszutesten, nahm die Designerin mit britischer Muttermilch auf. Bestens mit zwei Designansätzen ausgestattet gewinnen ihre Möbel- und Leuchten-Entwürfe für Louis Poulsen, Zanotta, Holmegaard, Hay und Muuto zahlreiche Designpreise wie den Finn Juhl Preis oder den iF design award. Zudem widmet sich Louise Campbell gerne diverser Projekte öffentlicher und privater inneneinrichtung wie zum Beispiel auch »Das Haus« auf der Kölner Möbelmesse »imm cologne« 2014.

Achtung! Information