Frédéric Sofia

20 Produkt(e) gefunden

Große Ansicht Kleine Ansicht

  • Luxembourg Stapelstuhl

    Preis: ab 225,00 €
  • Luxembourg Stapelsessel

    Preis: ab 279,00 €
  • Luxembourg Tisch

    Preis: ab 562,00 €
  • Luxembourg Lounge Sessel

    Preis: ab 454,00 €
  • Luxembourg Stapelbank

    Preis: ab 475,00 €
  • Sixties Sessel

    Preis: ab 350,00 €
  • Sixties Bank

    Preis: ab 585,00 €
  • Luxembourg Bank

    Preis: ab 415,00 €
  • Sixties Tisch

    Preis: ab 312,00 €
  • Luxembourg Couchtisch und Bank

    Preis: ab 305,00 €
  • Luxembourg Kid Stapelbank

    Preis: ab 168,00 €
  • Luxembourg Kid Stapelstuhl

    Preis: ab 124,00 €
  • Luxembourg Kid Stapelsessel

    Preis: ab 142,00 €
  • 20

    Luxembourg Kid Stapelsessel

    Preis:

    Regulärer Preis: 142,00 €

    Special Price 113,50 €

  • Luxembourg Kid Tisch

    Preis: ab 279,00 €
  • Lorette Stuhl

    Preis: ab 259,00 €
  • Lorette Tisch rund

    Preis: ab 735,00 €
  • Lorette Tisch oval

    Preis: ab 975,00 €

20 Produkt(e) gefunden

Große Ansicht Kleine Ansicht

Frédéric Sofia

Frédéric Sofia (* 1967) lässt gerne die alte Schule des Design‌s hochleben: Seine Möbel sollen täglich den Nutzer ansprechen, sowohl haptisch, praktisch als auch ästhetisch. Ausgehend von seinem eigentlichen Studium des Maschinenbaus, erfolgreich abgeschlossen 1988, interessiert den französischen Designer vor allem der technische Aspekt des Materials und die Verarbeitung neuer Entwürfe. Aus diesen begrenzenden Bedingungen und den neuen Anforderung an das Design zieht er seine Entwürfe, wobei ihm Designklassiker gerne Pate stehen. Zum Beispiel sind die »Luxembourg« Gartenstühle eine Hommage an die Gartenmöbel im Pariser Garten »Jardin du Luxembourg«, die jahrzehntelang sommers wie winters die Spaziergänger zu einer Pause einladen. Nun in die Jahre gekommen legt die französische Marke Fermob, die überarbeiteten »Luxembourg« Gartenstühle als Stapelstuhl und Stapelsessel auf. Frédéric Sofia ergänzt die berühmte Gartenmöbel-Serie nicht nur um einen Tisch, sondern auch Liegesessel und Schaukelstuhl. Für den »Sixties« Tisch und Sessel lässt er sich von Schalensessel und Couch-/Beistelltische der 1960er Jahre inspirieren. Die charmante Fermob Kombination nur auf Terrasse und Balkon zu verwenden, finden jedoch die meisten Inneneinrichter viel zu schade und richten mit der gemütlichen Gartenmöbel-Serie gleich Lounge- und Leseecke ein.
Aber nicht nur für die französische Marke Fermob gestaltet Frédéric Sofia zeitloses Design. Sein Faible für die Produktgestaltung startet nach dem zweiten Studium in Marketing und Management (1991) als Berater in einer Baufirma: Mitten in einem Projekt ensteht quasi autodidaktisch der »Zig Chair« für VIA. 1995 gründet er Wombat als Marke für Leuchten und Objekte, arbeitet bei diversen Firmen als Projektmanager, um 2000 die Selbstständigkeit als freier Industriedesigner zu wagen. Sein erster Design-Coup mit Gartenmöbel‌n für Fermob entwickelt sich zu einer langjährigen Partnerschaft, trotzdem gestaltet Frédéric Sofia in den letzten Jahren auch erfolgreich für Ligne Roset, Hugo Reitzel, Erard, Colette oder Cinna.

Achtung! Information