Frank Gehry

5 Produkt(e) gefunden

Große Ansicht Kleine Ansicht

5 Produkt(e) gefunden

Große Ansicht Kleine Ansicht

Frank Gehry

Seine dekonstruktivistische Architektur becirct, lässt jeden unverzüglich den Fotoapparat zücken: Frank Gehry wird 1929 als Ephraim Goldberg in Toronto geboren, baut in seinen Jugendjahren aus Abfällen des großväterlichen Ladens für Eisen- und Haushaltswaren seine ersten Haus- und Design-Modelle, studiert an der University of Southern California (USC) in Los Angeles Architektur, ändert seinen jüdischen Namen 1954 ab, nimmt dann Stadtplanung an der Harvard Graduate School of Design ins Visier. 1962 eröffnet er sein eigenes Architekturbüro in Los Angeles. Anfänglich baut Frank Gehry konventionell, ändert seinen Stil erst Ende der 1970er Jahre als er startet, mit günstigeren Materialien wie Sperrholz und Wellblech zu bauen. Statt geradliniger Architektur kringeln sich zunächst seine Gebäude wie das bekannte Vitra Design Museum in Weil am Rhein 1989, beginnen später zu glänzen in organischer Form wie das spektakuläre Guggenheim-Museum in Bilbao oder gar zu tanzen wie das »Tanzende Haus« in Prag. Aus seiner engen Zusammenarbeit mit dem Schweizer Möbel- und Accessoires-Hersteller Vitra entwickelt Frank Gehry eines seiner wenigen Möbel-Entwürfe, den »Wiggle Stool« Hocker aus dem ungewöhnlichen Material Wellpappe, sowie die »Cloud« Leuchten-Serie mit der »Babycloud« Tischleuchte in LED Version für den Schweizer Leuchten-Hersteller Belux.

Achtung! Information