Fabio Novembre

4 Produkt(e) gefunden

Große Ansicht Kleine Ansicht

  • 15

    Lantern LED Universalleuchte

    Preis: ab

    Regulärer Preis: 199,00 €

    Special Price 169,15 €

  • Nemo Sessel

    Preis: ab 1.230,00 €
  • Nemo Sessel drehbar

    Preis: ab 1.479,00 €
  • Piazza Tablett

    Preis: ab 102,00 €

4 Produkt(e) gefunden

Große Ansicht Kleine Ansicht

Fabio Novembre

Fabio Novembre (* 1966) eckt gerne an: In seiner Kampagne »Be Your Own Messiah« fotografiert er sich als Jesus, in seinen zahlreichen Hotel- und Showroom-Ausstattungen spielt er mit dem menschlichen Körper, vornehmlich weiblich. In der Mailänder Diskothek Divina sind der Hingucker Reproduktionen berühmter Frauen-Akte, den Eingang der Londoner Anna Molinari Store zieren überdimensionierte Frauenbeine. Und dass der italienische Designer gerne sich und seine Design-Entwürfe mit nackten Damen schmückt, ist schon fast ein abgegriffenes Spiel. Aber kommen wir zum Wesentlichen, dem Design: Fabio Novembre studiert in Mailand Architektur und zieht zunächst nach seinem Abschluss für einen Regie-Kurs nach New York, um in Hongkong mit Produkt- und Möbel-Design sich zu infizieren. Schuld ist der verführerische Auftrag mehrere Läden für Anna Molinari zu entwerfen. Er gründet 1994 in Mailand sein eigenes Studio, stattet vornehmlich Hotels, Bars, Läden und Showrooms auf. Möbel zu entwerfen, ist für Fabio Novembre mehr ein spielerischer Zeitvertreib als eine langwierig durchdachte Konstruktion. So lässt sich auch erklären, dass für den italienischen Designer das Auffallen seiner Möbel im Vordergrund steht, wie zum Beispiel die »Him« und »Her« Kunststoffstühle, die den berühmten Panton Chair des dänischen Designers Verner Panton in einen Abdruck des menschlichen Körpers verwandeln. Die plastische Rückenansicht eines Mannes bzw. einer Frau mit einem muskulösen Rücken als Lehne, dem formgebenden Gesäß als Sitzschale, abgeschwächten Knien als Sitzkante sowie auf der Spitze stehenden Füßen als Freischwinger-Basis, sorgt 2009 auf der Mailänder Möbelmesse für eine Kontroverse. Weniger umstritten ist der elegante Nemo Sessel für Driade, ein gleichmäßiges Antlitz, das aufgrund seiner ausgeschnittenen Augen wie eine Maske wirkt. Mit dem 2010 vorgestellten modernen Ohrensessel als Gartensessel erfährt Fabio Novembre erstmals die ihm lange nicht gegebene Anerkennung im Möbel-Design.

Achtung! Information