Børge Mogensen

15 Produkt(e) gefunden

Große Ansicht Kleine Ansicht

  • J41 Stuhl

    Preis: ab 259,00 €
  • J42 Armlehnstuhl

    Preis: ab 315,00 €
  • J41 Stuhl

    Preis: 259,00 €
  • Søborg Stuhl

    Preis: ab 779,00 €
  • 26

    Søborg Stuhl

    Preis:

    Regulärer Preis: 779,00 €

    Special Price 579,00 €

  • J41 Stuhl

    Preis: 285,00 €
  • The Spanish Chair Sessel

    Preis: ab 5.007,00 €
  • BM5270 Hakenleiste

    Preis: ab 56,00 €
  • BM4570 Klappstuhl

    Preis: 299,00 €
  • BM1871 Bank

    Preis: 757,00 €
  • BM1771 Klapptisch

    Preis: 1.344,00 €
  • BM3670 Klapptisch

    Preis: 714,00 €
  • BM5568 Liegestuhl

    Preis: 714,00 €
  • BM5768 Hocker

    Preis: 229,00 €
  • BM5868 Beistelltisch

    Preis: 257,00 €

15 Produkt(e) gefunden

Große Ansicht Kleine Ansicht

Børge Mogensen

Børge Mogensen (1914-1972) hielt nichts von den hohen Ansprüchen an eine Einrichtung, vielmehr wollte der dänische Designer nicht Kunst, sondern Möbel für »Durchschnittsmenschen« gestalten. Trotz der engen Kalkulation sollten die Möbel handwerklich bestens gefertigt, nachhaltig und langlebig sein. Als Inspiration dienten ihm die schlichten Gegenstände der amerikanischen Shaker-Einrichtungen sowie die Anfänge im skandinavischen Design des 19. Jahrhunderts. Folglich war seine Ästhetik eher schlicht und funktional ausgelegt, hob die Qualität der eingesetzten Materialien hervor.

Die J-Series von HAY verbinden klassische Holzstühle der FDB – von J41 und J42 Stuhl von Børge Mogensen über den hochlehnigen J110 Armlehnstuhl von Poul M. Volther bis zum J104 Stuhl von Joergen Baekmark
Die J-Series von HAY verbinden klassische Holzstühle der FDB – von J41 und J42 Stuhl von Børge Mogensen über den hochlehnigen J110 Armlehnstuhl von Poul M. Volther bis zum J104 Stuhl von Joergen Baekmark

Nach seiner Lehre zum Tischler 1934 startete Børge Mogensen ein Studium im Produktdesign an der Königlich Dänischen Akademie der Schönen Künste in Kopenhagen, später dann Lehrassistent beim bekannten Professor Kaare Klint (1936-1941). 1942 wird er Leiter im Bereich Design der FDB Møbler, eine dänischen Kooperative, die sich auf die Fahnen schrieb, demokratisches Design für alle zu fertigen. Mit seiner Idee verschiedene Teile der Möbel­produktion zu kombinieren und somit mehrfach zu verwenden revolutioniert der dänische Designer entscheidend den Ablauf einer Produktion. 1950 wagt Børge Mogensen den Schritt in die Unabhängigkeit und gründet sein eigenes Designbüro, kooperiert mit Fritz Hansen, später mit Fredericia Furniture. Schon früh erhielt der dänische Designer höchste Auszeichnungen: 1950 die Eckersberg Medaille, 1972 die C.F. Hansen Medaille, die höchste Architektur-Auszeichnung Dänemarks. 1971 wird Børge Mogensen zum »Honorary Royal Designer for Industry« an der Royal Society of Arts in London ernannt. Im Zuge des Höhenflugs im skandinavischen Design einigt sich HAY mit FDB Møbler zur Wiederauflage vieler Holzstühle.

Børge Mogensen

"Mein Ziel ist es, Gegenstände zu schaffen, die den Menschen dienen und ihnen die Führungsrolle geben, statt die Menschen zu verpflichten, sich an die Gegenstände anzupassen."

Børge Mogensen

Achtung! Information