Arne Jacobsen

31 Produkt(e) gefunden

Große Ansicht Kleine Ansicht

  • Arne Jacobsen Wecker

    Preis: ab 95,00 €
  • AJ Stehleuchte

    A Preis: ab 792,00 €
  • AJ Vertigo Kissen

    Preis: ab 125,00 €
  • Arne Jacobsen Wecker Bankers

    Preis: 95,00 €
  • Serie 7 Stuhl Esche gebeizt

    Preis: ab 382,00 €
  • Serie 7 Stuhl Vollleder

    Preis: 745,00 €
  • AJ Tischleuchte

    A Preis: ab 770,00 €
  • Serie 7 Stuhl

    Preis: ab 379,00 €
  • Die Ameise Stapelstuhl

    Preis: ab 350,00 €
  • Serie 7 Stuhl rosegold

    Preis: 609,00 €
  • Arne Jacobsen Wanduhr Bankers

    Preis: 199,00 €
  • Arne Jacobsen Kerzenständer

    Preis: 145,00 €
  • Serie 7 Drehstuhl Vollleder

    Preis: 1.896,00 €
  • Arne Jacobsen Wanduhr Roman

    Preis: ab 199,00 €
  • Serie 7 Stuhl

    Preis: 379,00 €
  • Egg Lounge-Sessel

    Preis: ab 5.159,00 €
  • Egg Lounge-Sessel

    Preis: 5.159,00 €
  • Egg Fußhocker

    Preis: ab 1.726,00 €
  • Swan Lounge-Sessel

    Preis: ab 3.208,00 €
  • Swan Lounge-Sessel

    Preis: 3.208,00 €
  • Serie 7 Stuhl Esche lackiert

    Preis: ab 550,00 €
  • Drop Stuhl

    Preis: ab 323,00 €
  • Serie 7 Stuhl monochrom gebeizt

    Preis: ab 382,00 €
  • Die Ameise Stuhl

    Preis: ab 382,00 €
  • Bellevue Tischleuchte

    A Preis: ab 472,00 €
  • Bellevue Stehleuchte

    A Preis: ab 674,00 €
  • Dot Hocker

    Preis: ab 230,00 €
  • Dot Hocker mit Ledersitz

    Preis: ab 263,00 €
  • AJ Tassel Kissen

    Preis: ab 114,00 €
  • Serie 7 Stuhl Eiche

    Preis: 470,00 €
  • Serie 7 Stuhl Leder

    Preis: 879,00 €

31 Produkt(e) gefunden

Große Ansicht Kleine Ansicht

Arne Jacobsen

Arne Jacobsen (1902 – 1971) gilt als einer der bedeutendsten Architekten und Designer nicht nur in Dänemark: Seine geradlinige, formenreduzierte Architektur steht im klaren Kontrast zu seinen mehr organisch geformten Möbel, Accessoires und Leuchten. Als junger Mann lernt Arne Jacobsen bis 1924 zunächst Steinmetz und studiert dem Wunsch seines Vaters folgend hernach Architektur an der Königlichen Dänischen Kunstakademie in Kopenhagen. Nach seinem Abschluss 1927 arbeitet Arne Jacobsen zunächst als Architekt im städtischen Bauamt, bis er 1929 mit dem Architekten Flemming Lassen startet, das temporäre »Haus der Zukunft« für eine Ausstellung der Kopenhagener Architektenkammer zu entwerfen, ein rundes Gebäude mit einem ungewöhnlichen Helikopter-Landeplatz auf dem Dach. Die nachfolgenden Bauwerke, die Siedlung Bellavista (1931-34) und das Bellevue Theater in Klampenborg (1934-37), die Tankstelle von Skovshoved oder das Rathaus von Århus zusammen mit Erik Møller (1937-1942) zeigen deutlich den prägenden Einfluß von Le Corbusier, Mies van der Rohe und der gesamten Bauhaus Design-Idee. Erstmals entwickelt sich aus der Architektur und seiner selbstentworfenen stringenten Gestaltung in Möbel, Leuchten und Accessoires eine Zweitverwertung: Das für das Rathaus in Århus verwendete Design der großformatigen Uhren nimmt der Fabrikant Lauritz Knudsen 1939 als Tischwecker und Wanduhr auf; die schlicht eleganten Armbanduhren im »Bankers« und »Roman« Uhren-Design folgen später und werden heute ausgestattet mit moderner Uhren-Technik von Rosendahl hergestellt.

Arne Jacobsen Referenzen

1956 ernennt die Königliche Dänische Kunstakademie Arne Jacobsen zum Professor, während dieser zeitgleich in mehreren neuen Bauprojekten steckt: Für den ersten Wolkenkratzer Kopenhagens, das SAS Royal Hotel, entwirft der Architekt vom Besteck über Leuchten und Uhren bis hin zur Einrichtung alles – ein rigides Design-Konzept. Ob die berühmten Ei (»The Egg«) oder Schwan (»The Swan«) Sessel, die filigrane »Ameise« als dreibeiniger Stuhl, die viel verkaufte »Serie 7« - alle Sitzmöbel überraschen mit ihrem prägnant organischen Design, das im Gegensatz zur geradlinigen, fast nüchternen Architektur steht. Passend zu den rundum runden Möbel entwirft Arne Jacobsen in den letzten Jahren seiner mit Ehrendoktorwürden und Auszeichnungen gekrönten Schaffenszeit unzählige Leuchten, darunter die bekannte AJ Stehleuchte und AJ Tischleuchte für Louis Poulsen.

Arne Jacobsen

"The primary factor is proportions."

Arne Jacobsen

Achtung! Information