Vitra Home Stories for Winter, zuhause bei Liane Forestieri.

Vitra Home Stories for Winter

Natalie Glebe
Natalie Glebe
Ganz klar, wir können es nicht leugnen: Wir lieben Vitra! Nur wenige andere Hersteller verstehen es wie die Schweizer, mit ihren Möbeln und Accessoires ein Ambiente zu kreieren, das so wohnlich ist und man 1 zu 1 übernehmen würde. Deshalb möchten wir Ihnen auch dieses Jahr nicht die Vitra Winter Specials vorenthalten! Neben vier schönen Home Stories gibt es natürlich auch wieder attraktive Angebote. Letztere können Sie hier entdecken, für die Home Stories bitte weiterlesen...
In dieser Saison dürfen wir bei vier unterschiedlichen Gastgebern Einblick nehmen, die die Türen zu ihren bezaubernden Wohnungen öffnen. Bei Karin Sander, die uns ihr Künstlerhaus und ihre einzigartige Collage sorgfältig ausgewählter Möbel zeigt. Bei Deborah Choi, die besonders viel Grün mit Designklassikern mixt. Bei Emmanuel de Bayser, der ein Nest fürs ganze Leben, einen Ort voller Erinnerungen und persönlicher Geschichten geschaffen hat. Und bei Liane Forestieri, die ihr Jugendstil Haus liebevoll mit Vintage-Eames-Stücken eingerichtet hat und sich schon darauf freut, diese an die nächste Generation, ihre Kinder, weitergeben zu dürfen.

Die Kunst eines grünen Zuhauses

Deborah Chois Weg nach Berlin begann vor fünf Jahren: Wegen der Liebe zog sie von New York nach Zürich und brachte dort ihre Tochter zur Welt. Vor vier Jahren zogen sie zu dritt nach Berlin um. Die Stadt erschien ihnen als der richtige Ort, um dort ein Kind großzuziehen: hier würden sich Träume realisieren lassen und es bleibe doch Zeit, die Früchte der Arbeit zu genießen. Ihr ist es wichtig ihrer Tochter zu zeigen, dass alles möglich ist – wenn man nur hart arbeitet und an sich glaubt.
Deborah Choi mit ihrer Tochter in ihrer Wohnung. © Vitra
Deborah Choi mit ihrer Tochter in ihrer Wohnung. © Vitra
© Vitra
Als Gründerin von »Horticure« (Pflanzen zum Kaufen/Mieten inklusive deren Pflege aus einer Hand, die Red.) sieht sie es als ihre Mission, Innenräume zu begrünen. Man hole sich Pflanzen ins Haus, weil sie die Laune heben, die Konzentration stärken und die Raumluft und das Wohlbefinden verbessern. Die meisten der 70 Pflanzen in ihrem Zuhause stammen aus ihrer Firma.
Plywood Group LCW in 75-Jahre-Jubiläums-Edition und Eames Elephant Plywood in 75-Jahre-Jubiläums-Edition von Vitra.
© Vitra

Eames Elephant Plywood Hocker

Preis: 1.289,00 €
Plywood Group LCW 75th Anniversary Edition Sessel
Hang it all Marble Garderobe

Hang it all Marble Garderobe

Preis: 999,00 €
Moca Stuhl

Moca Stuhl

Preis: ab 389,00 €
Als Mutter eines kleinen Kindes soll ihr Zuhause pflegeleicht sein. Gleichzeitig hat sie eine Vorliebe für Dinge, die sich natürlich anfühlen und etwas zu erzählen haben. Ein Dschungel im Miniaturformat – eine grüne Oase in der Großstadt nennt sie ihr Zuhause. Apropos Oase: Als »Workaholic auf dem Wege der Besserung« hat sie früher 12 Stunden am Tag und 7 Tage die Woche gearbeitet. Seit ihrer Tochter habe sich das geändert, doch es war ein langwieriger Prozess zu lernen, abzuschalten und den Fokus auf andere Dinge zu legen. Deborahs Möbel, insbesondere ihre Stühle, sind ein funktionaler und ästhetischer Mix. Eine wilde Mischung, die beispielsweise mit harmonierenden Materialien zueinander findet. Zudem liebt sie Einzelstücke, die aus dem Rahmen fallen, sich am Ende aber doch in ein stimmiges Ganzes einfügen.
Deborah Choi

"Für mich bedeutet Nachhaltigkeit, etwas Hochwertiges zu kaufen, das nicht ersetzt werden muss."

Deborah Choi
Für sie bedeutet Nachhaltigkeit, etwas Hochwertiges zu kaufen, das nicht ersetzt werden muss. Das gelte für Möbel, aber auch für Kleidung. Fast Fashion oder Konsumieren ohne Sinn und Verstand sei nichts für sie. Nachhaltigkeit hingegen sei ein Konzept, das handwerkliche Herstellungsprozesse fortführe und stärke. In New York sei man besessen von Design, weshalb Vitra auch dort zu den guten Adressen zähle. Unabhängig vom geografischen Ursprung: Ein Entwurf von Vitra hat immer das gewisse Etwas, sagt sie.
Deborah Choi ist die Gründerin von Horticure. Ihre Mission? Innenräume zu begrünen. Sie lebt mit ihrer Tochter in Berlin. © Vitra
Deborah Choi ist die Gründerin von Horticure. Ihre Mission? Innenräume zu begrünen. Sie lebt mit ihrer Tochter in Berlin. © Vitra

Das Mehrgenerationenhaus

Als Liane Forestieri und ihre Familie in dieses Jugendstil-Stadthaus in München eingezogen sind, haben sie viel umgebaut, aber auch viel bewahrt. Liane kümmerte sich dabei hauptsächlich um die Inneneinrichtung, ihr Mann sich um die Fassade. Stoffe, Teppiche, Vorhänge, Pflanzen und unterschiedliche Muster und Texturen sind ihre Leidenschaft – es darf gerne wild und bunt sein. Von ästhetischen Objekten umgeben zu sein beruhige sie. Dabei ist sie der Meinung, dass man sich keinen Regeln unterwerfen sollte, denn alles gehe, was gefällt.
Eames Plastic Side Chairs und Lounge Chair von Vitra im Zuhause von Liane Forestieri.
Eames Plastic Side Chairs und Lounge Chair von Vitra im Zuhause von Liane Forestieri.
© Vitra

Eames Plastic Side Chair Stuhl DSR mit Kunststoffgleitern
Eames Plastic Side Chair Stuhl DSW mit Kunststoffgleitern
Wire Chair Stuhl DKR-2 mit Sitz- und Rückenkissen
Lounge Chair & Ottoman Palisander Leder Premium F
Das fünfstöckige Stadthaus bietet viele Rückzugsmöglichkeiten für die vier Familienmitglieder, weshalb man es gut miteinander aushalten könne. Und natürlich hüpften die beiden Kinder auf dem Sofa herum, als sie klein waren – ausdrückliches »Nutzen« der Möbel sei erwünscht. Es sei schließlich kein Museum und alle sollen sich jederzeit Willkommen und wohlfühlen.
Liane Forestieri

"Der Lounge Chair hat diese Eleganz, diese lässige Zeitlosigkeit. Er sieht einfach überall gut aus."

Liane Forestieri
Den Lounge Chair gibt es gleich zweimal bei Familie Forestieri: Eine Vintage-Version steht im Büro des Mannes in Berlin, ein Geschenk seiner Tante. Weil er schon als Student von diesem Sessel geschwärmt habe, hat sie ihm eines Tages eine große Freude gemacht. Liane ist der Meinung, dass ein Möbelstück erst durch Geschichten und Erinnerungen wertvoll wird, nicht durch den Preis. Das zweite, neue Exemplar im Münchner Zuhause wurde sofort von der Tochter in Beschlag genommen. Liane wünscht sich, dass ihre Kinder, wenn sie eines Tages ausziehen, etwas mitnehmen aus dem Haus, vielleicht in einem der Sessel sitzen. Sie finde die Vorstellung tröstlich, dass Dinge überdauern. Auf den Lounge Chair hat ihre Tochter wohl längst Ansprüche angemeldet – »und er sieht ja auch in einer Studentenbude cool aus.«
Liane Forestieri ist eine deutsche Schauspielerin, bekannt aus zahlreichen TV- und Kinofilmen (u.a. Lena Lorenz, Der Lehrer, Passagier 23 – Verschwunden auf hoher See). Sie lebt mit ihrer Familie in München. © Vitra
Liane Forestieri ist eine deutsche Schauspielerin, bekannt aus zahlreichen TV- und Kinofilmen (u.a. Lena Lorenz, Der Lehrer, Passagier 23 – Verschwunden auf hoher See). Sie lebt mit ihrer Familie in München. © Vitra

Das zeitlose Zuhause

Emmanuel de Bayser fing mit dem Sammeln von Designmöbeln an als er 20 Jahre alt war. Zunächst konzentrierte er sich auf amerikanische Gestalter wie Charles und Ray Eames, auf zeitgenössische oder historische Nachkriegsstücke, später kam Jean Prouvé hinzu. Der Optimismus, die Farben, das Neue des Nachkriegszeit-Designs waren für ihn die ausschlaggebenden Kriterien. Denn für viele Menschen war es das erste Mal, dass sie Zugang zu schönen Möbeln hatten. Es ging aufwärts, man blickte zuversichtlich in die Zukunft. Das merkte man den Entwürfen an. Die Verbindung von alt und neu, von scheinbar Unvereinbarem, sei das Schwierigste.
Chaise Tout Bois von Vitra im Zuhause von Emmanuel de Bayser.
© Vitra

LTR Occasional Table Beistelltisch

LTR Occasional Table Beistelltisch

Preis: ab 249,00 €
Akari 24N Light Sculpture Tischleuchte
Akari 25N Light Sculpture Stehleuchte

Akari 25N Light Sculpture Stehleuchte

A Preis: 1.490,00 €
Chaise Tout Bois Stuhl

Chaise Tout Bois Stuhl

Preis: ab 690,00 €
Emmanuel setzt gerne Farbakzente – drei, vier Farben kombinieren, die gut zusammenpassen. Prouvés architektonischer Ansatz, Materialien wie Holz und Metall zu verbinden und so Kontraste zu setzen, gefalle ihm. Viele von Prouvés Möbel haben etwas Konstruktivistisches, weisen zum Beispiel eine Metallstruktur auf. Holz ist eines seiner liebsten Werkstoffe – besonders in Kombination mit anderen Materialien wie Keramik und den daraus entstehenden Kontrasten.
Emmanuel de Bayser

"Den architektonischen Ansatz von Prouvé mag ich sehr. Das ist der interessanteste Aspekt seiner Arbeit, finde ich. Die Metallstrukturen erinnern an Gebäude."

Emmanuel de Bayser
Nach Feierabend sehne er sich nach Ruhe. In der globalisierten Welt herrsche ständiger Austausch, Menschen seien viel unterwegs. Deshalb, aber auch um sich während der aktuellen Pandemie sicher zu fühlen, sei es ihm wichtig, einen Kokon als Zuhause zu haben, eine Welt, in der man sich geborgen fühlen könne.
Der Design-Liebhaber Emmanuel de Bayser lebt und arbeitet zwischen Paris und Berlin. © Vitra
Der Design-Liebhaber Emmanuel de Bayser lebt und arbeitet zwischen Paris und Berlin. © Vitra
Der Design-Liebhaber Emmanuel de Bayser lebt und arbeitet zwischen Paris und Berlin. © Vitra

Das nachhaltige Atelier

Als die Künstlerin Karin Sander dieses Loft zusammen mit den befreundeten Architekten Sauerbruch und Hutton entworfen hat, interessierte sie vor allem die Fragen: Wie will ich leben und arbeiten? Wie lässt sich das miteinander verbinden? Ihr Atelier ist so konzipiert, dass sie es jederzeit für verschiedene Tätigkeiten nutzen kann.
Karin Sander in ihrem Atelier.
© Vitra

All Plastic Chair Stuhl

All Plastic Chair Stuhl

Preis: ab 229,00 €
HAL Ply Wood Stuhl mit Kunststoffgleitern
Découpage Disque Vase

Découpage Disque Vase

Preis: 295,00 €
Moca Stuhl

Moca Stuhl

Preis: ab 389,00 €
Wohlfühlen bedeute für Karin nicht in erster Linie Komfort, sondern Veränderung: dass Möbel verschwinden und wiederkommen, dass Räume unterschiedlich genutzt werden können. Stühle sind für sie kleine Persönlichkeiten – spannend werde es durch unterschiedliche Modelle, ob Frankfurter Küchenstuhl, einen Eiermannstuhl vom Sperrmüll, aber auch einen APC (All Plastic Chair) von Jasper Morrison nennt sie ihr eigen. An den Entwürfen von Morrison fasziniere sie das Besondere im Normalen, die Reduzierung auf das Wesentliche.
Karin Sander

"Stühle sind für mich kleine Persönlichkeiten. Wenn Leute mich besuchen, finde ich es immer interessant zu beobachten, wie sie ihren Stuhl wählen. Denn den Sitzplatz nimmt man auch in Besitz."

Karin Sander
Künstler und Designer arbeiten ähnlich, man lasse Dinge weg, suche nach einem neuen Dreh in bekannten Formen und erweitert Grenzen. Morrison schaffe es, durch Form, Farbe und die Wahl des Materials eine ganz besondere Plastizität zu erzeugen. Das kulturelle Engagement von Vitra verfolge Karin schon sehr lange, die Ausstellungen, die auf dem Campus stattfinden, die Architektur, die dort entstanden ist. Man finde auf dem Vitra Campus nicht nur die Geschichte der Möbel, sondern eine Geschichte der Architektur des 20. Jahrhunderts.
Karin Sander lebt und arbeitet in Berlin. Als Künstlerin plädiert sie für Flexibilität und Experimentierfreudigkeit – auch im Zuhause. © Vitra
Karin Sander lebt und arbeitet in Berlin. Als Künstlerin plädiert sie für Flexibilität und Experimentierfreudigkeit – auch im Zuhause. © Vitra
Karin Sander lebt und arbeitet in Berlin. Als Künstlerin plädiert sie für Flexibilität und Experimentierfreudigkeit – auch im Zuhause. © Vitra

Grand Repos & Ottoman Lounge Sessel mit Fußteil
Eames House Whale Figur

Eames House Whale Figur

Preis: 749,00 €
Cork Family Modell D Hocker und Beistelltisch
Potence Wandleuchte

Potence Wandleuchte

A Preis: 1.349,00 €
Weitere Vitra Home Stories finden Sie hier: Vitra Home Stories for Summer & »Sea Things« – eine frische Meeresbrise für Zuhause. Wir wünschen Ihnen ganz viel Freude beim Stöbern und inspirieren lassen!

Achtung! Information