Designer Sebastian Herkner über Thonet, Nachhaltigkeit und Inspiration

Natalie Glebe
Natalie Glebe
Dinge aus verschiedenen Perspektiven zu betrachten und zu hinterfragen, nicht nur das Schöne, sondern auch das Praktische einzuberechnen, unterschiedliche Bereiche zu kombinieren und gerne Neues und Unbekanntes zu wagen ist sein Ding. Dazu kommt ein ganz besonderer Sinn für das Nachhaltige. Die Förderung und aktive Einbeziehung von traditionellem Handwerk ist Sebastian Herkner sehr wichtig und das nicht erst seit gestern: Deutschlands Glasbläserkunst oder traditionelle Flechtkunst kleiner Familienbetriebe aus Kolumbien profitieren und erblühen. Reisen gehört deshalb zu seinem Job als Designer, denn er überzeugt sich gerne selbst vor Ort über die Entstehung und die Handwerker, die seine Ideen in die Wirklichkeit umsetzen.

Wir konnten Sebastian Herkner in seinem Atelier in Offenbach am Main treffen und ihm einige Fragen stellen.

Sebastian Herkner auf dem Ala Loungesessel für La Cividina und rechts sein 118 Stuhl mit Wiener Geflecht für Thonet.
Sebastian Herkner auf dem Ala Loungesessel für La Cividina und rechts sein 118 Stuhl mit Wiener Geflecht für Thonet.
Sebastian Herkner auf dem Ala Loungesessel für La Cividina und rechts sein 118 Stuhl mit Wiener Geflecht für Thonet.
Man sagt, gutes Design hätte das Potenzial, die Welt zu einem besseren Ort zu machen. Siehst Du das auch so? Design erleichtert uns natürlich im Privatleben einiges, gute Gestaltung, Funktionalität, hochwertige Materialien, Langlebigkeit… Aber ein Weltverbesserer an sich – der aktuellen Probleme – ist es natürlich nicht.
Thema Nachhaltigkeit: aktueller und wichtiger denn je. Wie gehst Du damit um? Nachhaltigkeit ist natürlich essenziell für meine Arbeit als Designer, auch im Hinblick auf Kooperationen mit beispielsweise Thonet: Gute Materialien zu finden, zu schauen, wie und wo produziert wird. Ich denke, gerade heute brauchen wir Produkte, die langlebig sind und uns ein Leben lang begleiten können. Für Trends, die wir nach einer Saison wieder entsorgen wollen, produzieren wir viel zu viel Müll. Deswegen ist Langlebigkeit und Nachhaltigkeit essenziell für die Arbeit als Designer.
Einblicke ins Atelier: Eigene Designs, Miniaturen der eigenen Entwürfe, Modelle, Prototypen und viele Funde aus aller Welt füllen die Regale.
Einblicke ins Atelier: Eigene Designs, Miniaturen der eigenen Entwürfe, Modelle, Prototypen und viele Funde aus aller Welt füllen die Regale.
Einblicke ins Atelier: Eigene Designs, Miniaturen der eigenen Entwürfe, Modelle, Prototypen und viele Funde aus aller Welt füllen die Regale.

118 M Stuhl mit Muldensitz

118 M Stuhl mit Muldensitz

Preis: ab 351,00 €
118 Stuhl mit Wiener Geflecht

118 Stuhl mit Wiener Geflecht

Preis: ab 375,00 €
218 M Stuhl mit Muldensitz

218 M Stuhl mit Muldensitz

Preis: ab 690,00 €
218 Stuhl mit Wiener Geflecht

218 Stuhl mit Wiener Geflecht

Preis: ab 714,00 €
Spürst Du einen Wandel im Hinblick auf Nachhaltigkeit? Ich denke, es ist auf jeden Fall ein Wandel spürbar. Wir tragen als Gestalter, als Produzent und natürlich auch als Verkäufer von Designprodukten einfach eine große Verantwortung.
Welche Voraussetzungen und Werte muss ein Hersteller erfüllen, dass Du mit ihm zusammenarbeitest? Am Anfang ist es natürlich entscheidend, die Firma zu besuchen. Hinter die Kulissen zu schauen, nicht nur den Manager zu treffen, sondern auch die fleißigen Handwerker, die die Entwürfe umsetzen und meine Ideen Wirklichkeit werden lassen. Und dann spürt man sehr schnell, wie im privaten Leben auch, ob man das Gegenüber gut riechen kann, ob es funktionieren wird. Da spielt auf beiden Seiten auch eine große Verantwortung mit und deswegen ist der Ausgangspunkt einer guten Kooperation wirklich ein gutes Miteinander und eine gemeinsame Vision, die man teilen und an der man gemeinsam arbeiten möchte.
Soziale Nachhaltigkeit: Die Unterstützung und Förderung lokaler Handwerker, Tradition, Kultur und Handwerkskunst ist Sebastian Herkner sehr wichtig. Durch die kontinuierliche Produktion seines Bell Tables konnte der Hersteller sein Unternehmen ausbauen und nun auch wieder ausbilden - in einem Beruf, der am Aussterben war. Die Glasmanufaktur von Poschinger (1568 gegründet) ist der Zulieferer von ClassiCon.
Soziale Nachhaltigkeit: Die Unterstützung und Förderung lokaler Handwerker, Tradition, Kultur und Handwerkskunst ist Sebastian Herkner sehr wichtig. Durch die kontinuierliche Produktion seines Bell Tables konnte der Hersteller sein Unternehmen ausbauen und nun auch wieder ausbilden - in einem Beruf, der am Aussterben war. Die Glasmanufaktur von Poschinger (1568 gegründet) ist der Zulieferer von ClassiCon.

Soziale Nachhaltigkeit: Die Unterstützung und Förderung lokaler Handwerker, Tradition, Kultur und Handwerkskunst ist Sebastian Herkner sehr wichtig. Durch die kontinuierliche Produktion seines Bell Tables konnte der Hersteller sein Unternehmen ausbauen und nun auch wieder ausbilden – in einem Beruf, der am Aussterben war. Die Glasmanufaktur von Poschinger (1568 gegründet) ist der Zulieferer von ClassiCon.

Bell Side Table Tisch

Bell Side Table Tisch

Preis: ab 1.855,00 €
Bell Coffee Table Tisch

Bell Coffee Table Tisch

Preis: ab 2.332,00 €
Oda Tischleuchte

Oda Tischleuchte

A Preis: ab 690,00 €
Oda Stehleuchte

Oda Stehleuchte

A Preis: ab 1.490,00 €

Wie kam die Zusammenarbeit mit Thonet zustande? Thonet kenne ich schon sehr lange – von zu Hause und auch von meinem Studium an der Hochschule für Gestaltung in Offenbach. Da haben wir einmal mit unserer Professorin Thonet besucht. Das war damals als Student natürlich wahnsinnig faszinierend hinter die Kulissen zu schauen, die Bedeutung von Thonet zu erfahren, diesen Pioniergeist – während des Bauhauses und vorher mit der Erfindung des Bugholzes (Anm. d. Redaktion: das Biegeverfahren wurde von Michael Thonet um 1830 entwickelt). Deswegen hat es mich natürlich sehr gefreut, als Thonet mich vor zwei Jahren gefragt hat, ob ich einen Stuhl für die Marke entwerfen möchte. Das war eine große Ehre, aber ich hatte auch sehr viel Achtung davor und auch Vorsicht, denn das ist eine Firma mit zweihundertjähriger Geschichte.

Thonet - wie ein Bugholz-Stuhl entsteht
Wie sieht Dein Tag als Designer aus? Das ist jeden Tag unterschiedlich, kein Tag gleicht dem anderen. Ich reise sehr viel zu Produzenten, für Vorträge, zu Messen, auch um traditionelles Handwerk zu besuchen und zu erfahren. Mit meinem kleinen Team arbeite ich hier im Atelier an diversen Projekten, von Möbeln über Leuchten hin zu Räumen.
Inspiration ist überall zu finden, auch im Atelier selbst: Ein Stück Wiener Geflecht ist es hier.
Inspiration ist überall zu finden, auch im Atelier selbst: Ein Stück Wiener Geflecht ist es hier.
Woher nimmst Du Deine Kreativität? Kreativität oder Inspiration zu finden ist für mich gar nicht so das Problem. Man muss eine offene Persönlichkeit haben und neugierig sein. Ich entdecke natürlich viel beim Reisen, aber auch hier in Offenbach oder im Rhein-Main-Gebiet finde ich Inspiration. Wichtig ist, mit einem offenen Auge durchs Leben zu gehen. Noch wichtiger neben der Inspiration, die man so sammelt, ist die eigene Intuition, der Instinkt, das eigene Gefühl. Einen Pfad, eine Idee zu finden, den oder die man ausarbeiten möchte und dann braucht man natürlich das passende Gegenüber, wie Thonet oder andere Unternehmen, die an einen glauben und mit denen man zusammen diese Idee weiterentwickeln möchte.
Filigrane Stuhlmodelle aus Draht, u.a. Circo für Ames.
Filigrane Stuhlmodelle aus Draht, u.a. Circo für Ames.
Kannst Du schon etwas über neue Projekte verraten? Demnächst (Anm. d. Redaktion: Ende September) wird eine Brillenkollektion präsentiert, die wir mit ic! berlin, einer Berliner handmade Brillenmanufaktur, über die letzten eineinhalb Jahre entwickelt haben. Da sind wir natürlich sehr stolz drauf, da es eine komplett andere Typologie ist, mit der wir vorher noch nicht so gearbeitet haben: Wesentlich näher am Menschen, kleiner und andere Materialität und da ist es natürlich spannend das jetzt demnächst endlich zu präsentieren.

23
Ode Floral Ornaments Vase

Ode Floral Ornaments Vase

Preis: ab

Regulärer Preis: 279,00 €

Special Price 215,00 €

20
Tricolore SH1 Vase

Tricolore SH1 Vase

Preis:

Regulärer Preis: 405,00 €

Special Price 324,00 €

20
Tricolore SH3 Vase

Tricolore SH3 Vase

Preis:

Regulärer Preis: 405,00 €

Special Price 324,00 €

Falda Vase

Falda Vase

Preis: 498,00 €
Wie bist Du privat eingerichtet? Zuhause ist es eine Mischung aus eigenen Entwürfen, aus Designs, die ich sehr mag, auch von Kollegen, aber auch sehr vielen Fundstücken, die wir auf Reisen entdecken und zuhause tatsächlich nutzen und nicht nur als Souvenirs ins Regal stellen. Das sind zum Beispiel Dessertteller aus Bangkok oder Suppenschüsseln aus Kolumbien – immer auch ein schöner Beginn für ein Gespräch beim Essen.
Aus aller Welt: Fundstücke und Handwerkstradition aus unter anderem Kolumbien, Simbabwe und Taiwan finden sich im Atelier wieder.
Aus aller Welt: Fundstücke und Handwerkstradition aus unter anderem Kolumbien, Simbabwe und Taiwan finden sich im Atelier wieder.
Aus aller Welt: Fundstücke und Handwerkstradition aus unter anderem Kolumbien, Simbabwe und Taiwan finden sich im Atelier wieder.

Arbeitest Du lieber mit großen Labels zusammen oder mit kleinen? Das ist schwierig zu sagen. Es gibt sehr viele etablierte Marken wie Moroso oder Dedon, aber es gibt so viele spannende junge Labels, die junge Leute meiner Generation gründen, mit dem Mut auch das Risiko einzugehen etwas Neues zu starten. Wir arbeiten genauso mit vielen jungen Unternehmen zusammen, wie Ames in Kolumbien, und ich denke, es ist wahnsinnig spannend beide Seiten zu haben. Einmal das Familienunternehmen mit einer großen und langjährigen Tradition, 200 Jahre wie Thonet oder den Glasbläser, mit dem ich zusammenarbeite, gibt es schon 450 Jahre, aber andererseits auch Unternehmen, die noch keine zehn Jahre auf dem Buckel haben. Beides ist wahnsinnig lehrreich für mich.

Wo siehst Du Dich in 10 Jahren? (überlegt) Ich würde Offenbach treu bleiben, weil es für mich eine sehr gute Gegend ist. Ich habe meine Freunde hier, ich fühle mich hier wohl und zuhause – das ist sehr wichtig für mich. Zumal in Offenbach als Lederstadt auch ursprünglich das Handwerk zuhause war. Und das große Ziel als Designer… da will ich mir keine Meilensteine setzen. Wir entwickeln das hier im Team ganz gesund zusammen weiter und ich bin wahnsinnig dankbar für die Möglichkeit, die ich hier habe, für das Reisen und die tollen Kooperationen. Ich denke, gerade heute ist es wichtig, ab und zu einfach mal dankbar zu sein.

Dock 3-Sitzer Sofa

Dock 3-Sitzer Sofa

Preis: ab 4.099,00 €
Dock 2-Sitzer Sofa

Dock 2-Sitzer Sofa

Preis: ab 2.959,00 €
Dock Sessel

Dock Sessel

Preis: ab 1.450,00 €
Dock Hocker

Dock Hocker

Preis: ab 651,00 €
Dock Ottomane Lehne links

Dock Ottomane Lehne links

Preis: ab 2.284,00 €
Dock Ottomane Lehne rechts

Dock Ottomane Lehne rechts

Preis: ab 2.284,00 €
Dock Couchtisch

Dock Couchtisch

Preis: ab 415,00 €
Dock Beistelltisch

Dock Beistelltisch

Preis: ab 310,00 €

Achtung! Information