In unserer neuen Blog-Serie »Entdecken Sie…« berichten wir Ihnen von besonderen Designstücken und Ideen, die aus unterschiedlichen Gründen bedeutend sind: Der historische Hintergrund, die Designidee dahinter, die Verwendung von innovativem Material… Lassen Sie sich inspirieren.

»La Chaise« von Ray & Charles Eames

Natalie Glebe
Natalie Glebe

Chaise heißt Stuhl aus dem Französischen übersetzt. DER Stuhl schlechthin, könnte man sagen, eben »LA Chaise«. Dieses Designstück könnte auch niemals nur eine Nebenrolle spielen, egal in welcher Umgebung es stehen würde. Ob in einem kühlen Loft, in klassisch-eleganter oder in moderner, skandinavisch angehauchter Einrichtung. Doch was steckt hinter dem Design des Loungesessels?

la, chaise, vitra, design, ray, charles, eames, ikone, klassiker, stuhl, sessel, lachaise, gaston, kunst, art, einrichten, lounge, wohnen, inspiration, skulptur

Ray (1912-1988) – auf die der Entwurf für »La Chaise« zurückgeht – und Charles Eames (1907-1978) ließen sich von der Skulptur »Floating Figure« (1927) des Bildhauers Gaston Lachaise inspirieren. Das Wortspiel mit dem Nachnamen des Künstlers und der eigentlichen Funktion des Möbelstücks ist beabsichtigt und mit einem Augenzwinkern zu verstehen. Der Entwurf des wolkenartigen Sessels entstand dann anlässlich eines Wettbewerbs für kostengünstiges Design des MoMA (Museum of Modern Art) in New York im Jahr 1948. Seitdem ist der Prototyp aus Hartgummi Teil der Sammlung des Museums und in der Abteilung für Modern Living ausgestellt. Auch das Gemeentemuseum in Den Haag stellt »La Chaise« aus. Außerdem wurde 2008 zu Ehren des Designer-Paares eine Briefmarken-Sonderserie in den USA veröffentlicht, auf denen auch »La Chaise« abgebildet war.

gaston, lachaise, floating, figure, art, kunst, skulptur, design, national, gallery, australia, canberra, ray, charles, eames, vitra, la, chaise, stuhl, sessel, einrichten, ikone, organisch, entwurf, designklassiker, chaiselongue, sessel, stuhl
Die Skulptur »Floating Figure« von Gaston Lachaise, 1927, National Gallery of Australia, Canberra. Die Ähnlichkeit zu »La Chaise« ist unverkennbar, oder?

Ray und Charles Eames berechneten, dass die Produktion der Sitzschale 15 US-Dollar und die der Unterkonstruktion 12 US-Dollar kosten würde. Für die Serienproduktion wurden damals aber andere Entwürfe der Designer ausgesucht und auch einen Preis im Wettbewerb des MoMA gewannen sie nicht. Begründet wurde die Entscheidung damit, dass die Produktion zu teuer und die Nutzung zu »spezialisiert« wäre. Trotzdem wurde La Chaise von der Jury gelobt, die die Konstruktion als auffallend, gut aussehend und einfallsreich bezeichneten. Als die Serienproduktion von La Chaise 1990 (in Europa 1991 von Vitra) endlich aufgenommen wurde, lagen die Verkaufspreise natürlich wesentlich höher.

La Chaise Sessel als Liegestuhl

Preis: 7.070,00 €
Small Dot Pattern Deko- und Sofakissen
Eames Fiberglass Side Chair Stuhl DSW Filzgleiter
Hang it all Garderobe

Hang it all Garderobe

Preis: 275,00 €
la, chaise, ray, charles, eames, design, ikone, klassiker, vitra, sessel, stuhl, chaiselongue, styling, einrichten, wohnen, leben, cocktail, lounge, chair, gaston, lachaise, floating, figure, organisch, skulptur
la, chaise, ray, charles, eames, design, ikone, klassiker, vitra, sessel, stuhl, chaiselongue, styling, einrichten, wohnen, leben, cocktail, lounge, chair, gaston, lachaise, floating, figure, organisch, skulptur

Die weiße durchgehende Sitzschale aus Polyurethan schwebt mit fünf vertikalen, verchromten Metallstangen verbunden auf einem Fußkreuz aus massivem Eichenholz. Die weichen, abgerundeten Kanten der Sitzschale stehen in einem spannenden Kontrast zu dem funktional geprägten Gestell. Durchbrochen wird das Design von dem Loch am massivsten Teil der Sitzfläche, was die scheinbar schwerelose Konstruktion betont. Die organische Form der Sitzschale erlaubt nicht nur eine aufrechte Sitzposition mit einseitig hochgezogener Armlehne, sondern auch durch seine seitlich verlängerte Sitzfläche eine bequeme Ruheposition mit hochliegenden Beinen. Das ikonische, raumgreifende und skulpturale Design hat schon über 70 Jahre auf dem Buckel, besticht aber auch heute noch mit seiner skulpturalen, zeitlosen Eleganz: »La Chaise« steht einfach für sich.

Charles & Ray Eames

"What works good is better than what looks good, because what works good lasts."

Charles & Ray Eames

Die Designer

Die Neugierde und die Abenteuerlust von Ray und Charles Eames sind der Geist ihrer Entwürfe. Sie hörten nie auf, zu hinterfragen, zu verbessern und mit grenzenlosem Enthusiasmus ihre Kreationen zu entwickeln. So wurden sie Pioniere im Formen von Sperrholz und revolutionierten die Serienproduktion von geformten (Fiberglas) Sitzmöbeln. Dabei waren es keine Konzepte, die in einer »Nacht-und-Nebel-Aktion« entstanden, sondern die auch gerne mal ein paar Jahre reifen mussten, bis der fertige Entwurf stand. Charles Eames sagte einmal zur Entwicklung eines geformten Sperrholzstuhls: »Ja, das war ein echter Geistesblitz. – Eine Art dreißigjähriger Blitz.«

Ihr vielseitiges Interesse an Industrie- und Grafikdesign, Fotografie, Wissenschaft, Prozessen und Stil trieb sie an, wobei sie trotz ihres Erfolges immer kritisch blieben und sich fragten: Interessiert und fasziniert es uns und werden wir »ernsthaftes« Vergnügen daran haben, es zu entwickeln? Und genau das macht Ray und Charles Eames Entwürfe wahrscheinlich auch heute noch so erfolgreich, über 40 Jahre nach Charles und über 30 Jahre nach Rays Tod.

La, chaise, vitra, herman, miller, eames, ray, charles, design, entwurf, einrichten, ikone, fiberglas, kunststoff, massivholz, metall, eleganz, zeitlos, entwurf, wohnen, sophisticated, skulptur, gaston, lachaise, floating, figure

Die einzigen lizenzierten Hersteller: Herman Miller & Vitra

Herman Miller und Vitra sind zwei unabhängige Unternehmen mit dem gemeinsamen Interesse an den Entwürfen und dem Vermächtnis von Charles und Ray Eames, George Nelson und Alexander Girard. 1956 wurde Vitra der Lizenznehmer von Herman Miller für Kontinentaleuropa. Bei der Auflösung der Partnerschaft im Jahr 1984 wurden die Rechte an den Eames-, Nelson- und Girard-Entwürfen für Europa und den Mittleren Osten auf Vitra übertragen, während der Name Herman Miller und das Herman-Miller-Programm von Herman Miller beibehalten wurden. Die beiden Unternehmen pflegen weiterhin eine freundschaftliche Beziehung und zusammen mit den Nachkommen von Charles und Ray Eames halten sie den Geist dieser großartigen Designer am Leben.

Quellen:

Herman Miller, URL: https://www.hermanmiller.com/de_de/designers/eames/ (zuletzt aufgerufen am 9. Mai 2019).
Kirkham, Pat: Charles and Ray Eames. designers of the twentieth century, 2001, MIT-Press, S. 234.
Museum of Modern Art (MoMA) New York, Seite des Kunstwerks La Chaise, URL: https://www.moma.org/collection/works/2133? (zuletzt aufgerufen am 8. Mai 2019).
Vitra, URL: https://www.vitra.com/ (zuletzt aufgerufen am 9. Mai 2019).
Wikipedia, La Chaise (Sitzmöbel), URL: https://de.wikipedia.org/wiki/La_Chaise_(Sitzm%C3%B6bel) (zuletzt aufgerufen am 8. Mai 2019).

Bildrechte: 

La Chaise: Design Charles & Ray Eames, © Vitra (www.vitra.com).


Achtung! Information