»New Moments« auf der imm cologne 2020: Unter dem Thema »Enlightenment« präsentieren die Stylisten Floor Knaapen und Dick Spierenburg Designstücke, die modern, klassisch und clean sind und dadurch technischen Innovationen und neuen Produkten Raum geben. Gutes Design, Licht und Geradlinigkeit stehen hier im Fokus.
»New Moments« auf der imm cologne 2020: Unter dem Thema »Enlightenment« präsentieren die Stylisten Floor Knaapen und Dick Spierenburg Designstücke, die modern, klassisch und clean sind und dadurch technischen Innovationen und neuen Produkten Raum geben. Gutes Design, Licht und Geradlinigkeit stehen hier im Fokus.

imm cologne 2020 – discover interior ideas

Natalie Glebe
Natalie Glebe
Die ersten, stets wuseligen Tage der laufenden Kölner Möbelmesse imm cologne 2020 haben wir genutzt, neue Möbel zu sichten und neue Trends zu erforschen, die wir Ihnen nun gerne ans Händchen geben, um am Wochenende (17. bis 19. Januar 2020) alles auf eigene Faust zu erkunden…
MUT Design (Eduardo Villalón und Alberto Sánchez) gestalten »Das Haus 2020« als offenes Prinzip. Geometrische Formen, nach außen geöffnet, erleichtern die Kommunikation. Blickachsen zwischen den »Räumen« gibt es jedoch nicht.
MUT Design (Eduardo Villalón und Alberto Sánchez) gestalten »Das Haus 2020« als offenes Prinzip. Geometrische Formen, nach außen geöffnet, erleichtern die Kommunikation. Blickachsen zwischen den »Räumen« gibt es jedoch nicht.

Das Haus 2020 – »A la fresca«

Das diesjährige Konzept des Hauses dreht das gewohnte Prinzip des Wohnens um. »A la fresca« von MUT Design zeigt, wie leicht innen zu außen werden kann, setzt Konventionen außer Kraft und provoziert, die eigenen Gewohnheiten zu überdenken. Dusche, Küche und Wohnzimmer wandern nach außen und sind nur noch von einer zum Halbkreis gebogenen Wand begrenzt. Der Patio hingegen, der üblicherweise nicht überdacht ist, wird bei MUT zum Rückzugsort im Inneren des Hauses mit Lichtfenster in der Decke. Das Motto der diesjährigen Messe »discover interior ideas« stimmt genau mit dem Konzept überein: Neue Wohnideen und -konzepte entdecken und erforschen.
Meditarranes Flair zieht sich durch das gesamte Haus. Hier die offene Wohnküche mit Designs von MUT, Desalto, Hay, Northern, Menu, Sambonet uvm.
Meditarranes Flair zieht sich durch das gesamte Haus. Hier die offene Wohnküche mit Designs von MUT, Desalto, Hay, Northern, Menu, Sambonet uvm.
Das wunderbar zurückhaltende Farbkonzept aus Weiß und Terrakotta, durchbrochen von Grün, Grau und Gelb, zieht sich durch das gesamte Haus und unterstreicht das mediterrane Flair. Es lädt zum Träumen ein. Ist es auch in unseren Breitengraden denkbar, sich zu öffnen und den Feierabend jeden Tag halb im Freien zu verbringen? In Südeuropa ist das teilweise Tradition: Nach getaner Arbeit setzt man sich vor die Tür, verbringt Zeit mit Nachbarn, Freunden und Familie und genießt den Trubel auf der Straße (man kennt vielleicht das Bild der Senioren auf Sizilien, die auf der Bank vor dem Haus sitzen). MUT Design möchte diese Lebensart mit ihrem Konzept transportieren – gelungen wie wir finden.
Die Designer Alberto Sánchez und Eduardo Villalón von MUT Design auf der Couch von La Cividina. Rechts das nach außen geöffnete Duschbad.
Die Designer Alberto Sánchez und Eduardo Villalón von MUT Design auf der Couch von La Cividina. Rechts das nach außen geöffnete Duschbad.
Die Designer Alberto Sánchez und Eduardo Villalón von MUT Design auf der Couch von La Cividina. Rechts das nach außen geöffnete Duschbad.
Die Einrichtung ist ein angenehmer Mix aus verschiedenen Materialien, wie Glas, Keramik, Rattan und Textil. Organische Formen treffen auf metallene Kontraste und geometrische Silhouetten. Ruhezonen gibt es trotz des offenen Konzeptes viele, da jeder Wohnbereich durch die halbrunde Wand voneinander abgegrenzt wird – ein Schlafzimmer sucht man hier jedoch vergebens. Das offene Wohnkonzept wird vermutlich nicht jedem gefallen. Inspiration bietet es jedoch massenhaft: Sei es der Farbstil, einzelne Möbelstücke oder doch vielleicht das Raumkonzept. In jedem Fall lädt es ein, darüber nachzudenken, was alles möglich ist und wie sehr sich allein in Europa »das Wohnen« voneinander unterscheidet. Sie finden »Das Haus« in Halle 3.1.
Durchblick auf die andere Seite des Hauses – in der Mitte ist der Patio. Auch das Waschbecken befindet sich außen.
Durchblick auf die andere Seite des Hauses – in der Mitte ist der Patio. Auch das Waschbecken befindet sich außen.

Trends, Trends, Trends

Zuerst sei gesagt, es gibt keinen roten Faden, an dem man sich orientieren könnte. Die verschiedenen Strömungen und Situationen in der (Design-)Welt sind einfach zu kontrastreich, als dass man DEN einen Trend ausmachen könnte. Muss man ja aber auch nicht. Dennoch erkennt man deutlich, dass Nachhaltigkeit, Handwerk, Tradition, die Geschichte hinter und die Liebe zum (eigenen) Produkt sehr wichtig sind oder wichtiger werden. In der Design Post direkt neben der Koelnmesse zeigen beispielsweise Carl Hansen live, wie die Sitzfläche per Hand gewebt wird. Bei ferm living wird betont, dass die superweiche Liegefläche des Desert Chairs aus recycelten PET-Flaschen besteht (merkt man nicht, so weich ist der Stoff) und somit outdoorfähig ist. An vielen Ständen wird auf die zertifizierte Herkunft der Materialien hingewiesen. Bei Vitra wird uns erzählt, dass Kork wertiger ist, je größer die Stücke sind. Denn je feiner, also kleiner geschreddert der Kork, desto mehr Klebstoff müsse zur Bindung und Formung genutzt werden. Das habe zur Folge, dass mehr Lösungsmittel aus dem Produkt entweichen würden. Nun aber zu den entdeckten Trends…

Die drei Boxen bei Vitra in Halle 2.2 zeigen unterschiedliche Wohnwelten. Hier das gemütliche Wohnzimmer, in dem Beige regiert. Besondere Möbelstücke, wie der Grand Relax von Antonio Citterio, der Coffee Table von Isamu Noguchi und die Cork Family Hocker (aus großen Korkstücken) von Jasper Morrison lockern das Bild auf.
Die drei Boxen bei Vitra in Halle 2.2 zeigen unterschiedliche Wohnwelten. Hier das gemütliche Wohnzimmer, in dem Beige regiert. Besondere Möbelstücke, wie der Grand Relax von Antonio Citterio, der Coffee Table von Isamu Noguchi und die Cork Family Hocker (aus großen Korkstücken) von Jasper Morrison lockern das Bild auf.

Coffee Table Couchtisch

Coffee Table Couchtisch

Preis: ab 1.995,00 €
Cork Family Modell B Hocker und Beistelltisch
Cork Family Modell C Hocker und Beistelltisch
Akari 14A Light Sculpture Stehleuchte
Akari 1A Light Sculpture Tischleuchte

Beige regiert

So wie letztes Jahr, ist auch dieses Jahr Beige DIE Farbe neben Braun und Grau. Sehr entgegenkommend und dezent, dienen die Neutralfarben als Leinwand für Signature-Accessoires und -Möbelstücke oder kräftige, leuchtende Farben. Noch vor einiger Zeit als langweilig abgestempelt, dürfen Möbel, Textilien und Accessoires wieder beige sein und Wände heute ebenfalls wieder in den »Nicht-Farben« gestrichen werden. Beige ist elegant und zeitlos. Und selbst wenn mal wieder ein Jahr kommt, in dem Beige-Grau-Braun als langweilig angesehen werden, können Sie sich sicher sein, dass das vorbeigeht.
Ferm living liebt Beige (hier cashmere oder champagner genannt) und wir lieben natürlich ferm living. Die Dänen schaffen es, das vorurteilsbehaftete Beige cool wirken zu lassen. Die neue Vista Tagesdecke und die coolen Arum Wandleuchten sorgen für den nötigen Kontrast.
Ferm living liebt Beige (hier cashmere oder champagner genannt) und wir lieben natürlich ferm living. Die Dänen schaffen es, das vorurteilsbehaftete Beige cool wirken zu lassen. Die neue Vista Tagesdecke und die coolen Arum Wandleuchten sorgen für den nötigen Kontrast.
»New Moments« in Halle 3.2 zeigen anhand vieler Neuheiten wie schön Naturfarben in Kombination mit klassischen Materialien wie Wiener Geflecht sind. Gestaltet von Stylistin Floor Knaapen.
»New Moments« in Halle 3.2 zeigen anhand vieler Neuheiten wie schön Naturfarben in Kombination mit klassischen Materialien wie Wiener Geflecht sind. Gestaltet von Stylistin Floor Knaapen.
Bruch aus dem Neutralen: ferm living stellen das knuffige Rico Divan in Hellblau vor die beigefarbene Wand. Wer humorvolle Accessoires mag, wird Normann Copenhagen lieben. Lassen Sie sich in Halle 2.2 beziehungsweise 3.2 inspirieren.
Bruch aus dem Neutralen: ferm living stellen das knuffige Rico Divan in Hellblau vor die beigefarbene Wand. Wer humorvolle Accessoires mag, wird Normann Copenhagen lieben. Lassen Sie sich in Halle 2.2 beziehungsweise 3.2 inspirieren.
Bruch aus dem Neutralen: ferm living stellen das knuffige Rico Divan in Hellblau vor die beigefarbene Wand. Wer humorvolle Accessoires mag, wird Normann Copenhagen lieben. Lassen Sie sich in Halle 2.2 beziehungsweise 3.2 inspirieren.
Der Klassiker String in Beige links und in der Walnuss-Ausführung rechts. Zu sehen in Halle 3.2.
Der Klassiker String in Beige links und in der Walnuss-Ausführung rechts. Zu sehen in Halle 3.2.

String Pocket Wandregal

String Pocket Wandregal

Preis: ab 143,00 €
String System Schrankelement

String System Schrankelement

Preis: ab 312,00 €
String System Seitenteil mit Standfuß
String System Seitenteil wandbefestigt
String System Schubladenelement

String System Schubladenelement

Preis: ab 385,00 €

Und Farbe gewinnt

Als extremes Beispiel der Farbsehnsucht dient die Installation »Club Organic« im Rahmen der New Moments der imm cologne, designt von Floor Knaapen und Dick Spierenburg. Das Revival der Club Night Ära in den 90ern mit Lila und Neonfarben – verschmolzen mit neuesten Trends, wie beispielsweise Keramik- und Glasblasetechniken oder kunstvollen Accessoires. Der Stil ist perfekt für junge Sammler ungewöhnlicher Dinge, die extreme Farben und Formen mögen, egal wie seltsam, undefiniert oder futuristisch diese sein mögen.
»Club Organic« in Halle 3.2: »Super Fake« Teppich an der Wand von cc-tapis, Keramik Hocker »Chouchou« von Pulpo, »Dermody Vase« von Normann Copenhagen, »Bubble Wandhaken« von Petite Friture uvm.
»Club Organic« in Halle 3.2: »Super Fake« Teppich an der Wand von cc-tapis, Keramik Hocker »Chouchou« von Pulpo, »Dermody Vase« von Normann Copenhagen, »Bubble Wandhaken« von Petite Friture uvm.

Natürlich wird diese 90s Trendströmung nicht jedem gefallen beziehungsweise nicht zu jedem Wohnraum und zu jeder Lebenssituation passen. Alternativen, die etwas dezenter sind, gibt es aber genügend: Montana ist da ein Kandidat. Die skandinavische Marke hat im letzten Jahr ein neues Farbsystem veröffentlicht, um größtmögliche Flexibilität zu bieten. Über 40 Farben stehen nun zur Auswahl, sodass wirklich jeder Geschmack getroffen wird und jede Kombination auch zueinander passt. Die modularen, schlichten Schrank-Systeme passen sich zudem auch jeder Wohnfläche an. Schauen Sie mal in Halle 2.2 vorbei und besuchen Sie das Familienunternehmen.

Wittmann dekoriert farbige Highlights zur grauen Couch. »Don’t judge a colour by its colour«: Bei Farbexperte Montana gibt es natürlich die geballte Farbpower mit 42 zur Auswahl stehenden Farben.
Wittmann dekoriert farbige Highlights zur grauen Couch. »Don’t judge a colour by its colour«: Bei Farbexperte Montana gibt es natürlich die geballte Farbpower mit 42 zur Auswahl stehenden Farben.
Wittmann dekoriert farbige Highlights zur grauen Couch. »Don’t judge a colour by its colour«: Bei Farbexperte Montana gibt es natürlich die geballte Farbpower mit 42 zur Auswahl stehenden Farben.

Auch bei Normann Copenhagen (Halle 3.2) findet man neben dezenten Farben viele farbige Highlights: vom Sessel, über Vasen, hin zu Küchenaccessoires. Und wer nicht in bunte Möbelstücke investieren möchte, kann seine Liebe zur Farbe auch an der Wand verewigen – zum Beispiel mit Dunkelblau (Classic Blue ist übrigens die Pantone® Farbe des Jahres) wie bei Vitra oder mit Rosé wie bei Montana. Das Beste: Das ist meistens an einem Abend erledigt und auch schnell wieder geändert.

2019 noch zart abgetönt, legt Normann Copenhagen für 2020 an Farbe zu: Bunte Vasen und Accessoires zu Sesseln in Statement-Farben. Rechts zeigt Antoniolupi wie gut Farbtupfer zu Weiß und Beige funktionieren – auch im Badezimmer.
2019 noch zart abgetönt, legt Normann Copenhagen für 2020 an Farbe zu: Bunte Vasen und Accessoires zu Sesseln in Statement-Farben. Rechts zeigt Antoniolupi wie gut Farbtupfer zu Weiß und Beige funktionieren – auch im Badezimmer.
2019 noch zart abgetönt, legt Normann Copenhagen für 2020 an Farbe zu: Bunte Vasen und Accessoires zu Sesseln in Statement-Farben. Rechts zeigt Antoniolupi wie gut Farbtupfer zu Weiß und Beige funktionieren – auch im Badezimmer.

Trays Tablett 3er-Set

Trays Tablett 3er-Set

Preis: ab 89,00 €
Asterisk Clock Wanduhr

Asterisk Clock Wanduhr

Preis: 269,00 €
Guéridon Bas Couchtisch

Guéridon Bas Couchtisch

Preis: 1.590,00 €
Tivoli Balloon Vase

Tivoli Balloon Vase

Preis: ab 47,00 €
Tivoli Magic Aufbewahrungsglas

Tivoli Magic Aufbewahrungsglas

Preis: ab 67,00 €

Circus Pouf

Preis: 455,00 €
Pavilion Teppich

Pavilion Teppich

Preis: ab 405,00 €
»Summer Darks« bei Vitra. Die blau gestrichene Wand lässt die Möbel strahlen.
»Summer Darks« bei Vitra. Die blau gestrichene Wand lässt die Möbel strahlen.

Neben den kräftigen Farben haben wir auch viele pastellige Nuancen gesehen, wie beispielsweise Rosé, Lindgrün und Blush. Bei Fermob wird es dieses Jahr drei neue Farben geben, die sich Zitronensorbet, Gletscherminze und Lehmgrau nennen und genau diesen Trend aufgreifen. Besonders bei dem französischen Hersteller weht bei der Betrachtung der Neuheiten gefühlt direkt ein warmer Sommerwind durch den Stand in Halle 3.2.

Links Zitronensorbet und rechts Gletscherminze bei Fermob. Spüren Sie auch schon den Sommer?
Links Zitronensorbet und rechts Gletscherminze bei Fermob. Spüren Sie auch schon den Sommer?

Bellevie Stuhl

Bellevie Stuhl

Preis: ab 289,00 €
Bellevie Bank mit Rückenlehne

Bellevie Bank mit Rückenlehne

Preis: ab 795,00 €
Trèfle Outdoorkissen

Trèfle Outdoorkissen

Preis: ab 55,00 €
Lorette Stuhl

Lorette Stuhl

Preis: ab 259,00 €
Lorette Tisch rund

Lorette Tisch rund

Preis: ab 735,00 €
Vitra zeigt, wie wunderbar Pastell mit Marmor und Holz harmoniert. Neu ist der LTR Occasional Table Beistelltisch mit Marmorplatte und der Armchair aus Fiberglas. Der Teppich »Palmette Lazer Cannon« aus der Kollektion »Rug Invaders« ist von cc-tapis.
Vitra zeigt, wie wunderbar Pastell mit Marmor und Holz harmoniert. Neu ist der LTR Occasional Table Beistelltisch mit Marmorplatte und der Armchair aus Fiberglas. Der Teppich »Palmette Lazer Cannon« aus der Kollektion »Rug Invaders« ist von cc-tapis.

LTR Occasional Table Beistelltisch

LTR Occasional Table Beistelltisch

Preis: ab 249,00 €
20
Plate Table Beistelltisch mit Marmor Platte

Plate Table Beistelltisch mit Marmor Platte

Preis:

Regulärer Preis: 1.300,00 €

Special Price 1.040,00 €

Oda Tischleuchte

Oda Tischleuchte

A Preis: ab 598,00 €
Oda Stehleuchte

Oda Stehleuchte

A Preis: ab 1.490,00 €
Ekstrem Lounge Sessel

Ekstrem Lounge Sessel

Preis: ab 1.799,00 €
Die wunderschönen Designs von Pulpo in Halle 3.2 greifen die aktuellen Trends auf: Keramik (links die Chouchou Hocker von Lorenzo Zanovello), Glasblasekunst (vorne rechts die Aspa Beistelltische von MUT Design und hinten die Stellar und Bent Leuchten von Sebastian Herkner), Pastell (das Farbkonzept des Messestandes).
Die wunderschönen Designs von Pulpo in Halle 3.2 greifen die aktuellen Trends auf: Keramik (links die Chouchou Hocker von Lorenzo Zanovello), Glasblasekunst (vorne rechts die Aspa Beistelltische von MUT Design und hinten die Stellar und Bent Leuchten von Sebastian Herkner), Pastell (das Farbkonzept des Messestandes).

Welcher Stil hat Zukunft?

Was die Farben angeht, werden uns wohl Beige, Grau, Braun, Pastellfarben und starke Farbakzente erhalten bleiben. Der Wunsch, etwas besonderes zu besitzen, die Wohnung oder das Haus speziell und außergewöhnlich, mit wertigen Möbeln einzurichten, die uns sehr lange begleiten und vermutlich auch an die nächste Generation weitergegeben werden können, wird stärker. Das kann sich in Form der Materialien äußern, wie handgewebtes Bouclé oder hochwertiges Leder aus zertifizierter Herkunft, aber auch in der Form und Silhouette des Möbelstücks. Ganz neutral alle Geschmäcker und Vorlieben berücksichtigend, überlassen wir es Ihnen, welcher Trend sich in Ihr Herz schleichen wird. Wir wünschen viel Spaß beim Entdecken!
ClassiCon aus München präsentieren in Halle 11.2 die Neuheiten 2020: Den Bell Table von Sebastian Herkner in Saphirblau sowie das Deep Tuft Sofa (1972) von Harvey Probber.
ClassiCon aus München präsentieren in Halle 11.2 die Neuheiten 2020: Den Bell Table von Sebastian Herkner in Saphirblau sowie das Deep Tuft Sofa (1972) von Harvey Probber.
ClassiCon aus München präsentieren in Halle 11.2 die Neuheiten 2020: Den Bell Table von Sebastian Herkner in Saphirblau sowie das Deep Tuft Sofa (1972) von Harvey Probber.

Bell Side Table Tisch

Bell Side Table Tisch

Preis: ab 1.855,00 €
Bell Coffee Table Tisch

Bell Coffee Table Tisch

Preis: ab 2.332,00 €
Lantern Light LED Stehleuchte

Lantern Light LED Stehleuchte

A Preis: ab 1.590,00 €
CH24 Wishbone Stuhl

CH24 Wishbone Stuhl

Preis: ab 491,00 €
Auch neu: Der Bell Table als High Table. Perfekt als Highlight im Wohn-Essbereich oder auch zur Präsentation besonderer Objekte in Lobbys und öffentlichen Bereichen. Rechts zeigt Carl Hansen (in der Design Post neben der Messe) wie die Sitzfläche des CH24 Wishbone Chairs per Hand hergestellt wird.
Auch neu: Der Bell Table als High Table. Perfekt als Highlight im Wohn-Essbereich oder auch zur Präsentation besonderer Objekte in Lobbys und öffentlichen Bereichen. Rechts zeigt Carl Hansen (in der Design Post neben der Messe) wie die Sitzfläche des CH24 Wishbone Chairs per Hand hergestellt wird.
Auch neu: Der Bell Table als High Table. Perfekt als Highlight im Wohn-Essbereich oder auch zur Präsentation besonderer Objekte in Lobbys und öffentlichen Bereichen. Rechts zeigt Carl Hansen (in der Design Post neben der Messe) wie die Sitzfläche des CH24 Wishbone Chairs per Hand hergestellt wird.

Achtung! Information