Lesezeit: 15 Minuten
1936 von Alvar Aalto entworfen, 1937 auf der Pariser Weltausstellung vorgestellt und gleich zum Designklassiker erkoren: Aalto Vase von iittala
1936 von Alvar Aalto entworfen, 1937 auf der Pariser Weltausstellung vorgestellt und gleich zum Designklassiker erkoren: Aalto Vase von iittala

Meisterklasse im Glasblasen: iittala

Maren Tünker
Maren Tünker
Wir sind große Fans der Aalto Vase von iittala – wie Sie bestimmt schon gemerkt haben, da sie immer wieder in unseren Anzeigen auftaucht. Einmal diesem umwerfenden Design verfallen, startet jeder die verschiedenen Größen und Farben – von der niedrigen bis zur hohen Glasvase – zu sammeln. Aber wussten Sie, dass diese Glasvase seit über 80 Jahren von dem finnischen Hersteller iittala in aufwendiger Handarbeit hergestellt wird? Oder dass eine Glasvase durch sieben Glasbläser-Hände geht?
Liebt seit über 80 Jahren den Auftritt auf dem gedeckten Tisch: Aalto Vase mit weiteren Vasen aus der iittala Kollektion
Liebt seit über 80 Jahren den Auftritt auf dem gedeckten Tisch: Aalto Vase mit weiteren Glasvasen aus der iittala Kollektion
Aber kurz einen tieferen Einblick in die Entstehungsgeschichte der Glasvase: Als der finnische Architekt Alvar Aalto diese Vase 1936 erschafft, war sie einfach zu »verrückt« für das damalige Design-Verständnis: Eine Wellenform wie eine Welt aus allen Fugen, keine klar definierte mathematische Form. Den ersten Entwurf als grobe Skizze gezeichnet mit Bleistift, Tusche und Kreide sendet Alvar Aalto zunächst anonym zum finnischen Ausschreiben der Pariser Weltausstellung. Betitelt witzigerweise als »Eskimoerindens skinnbuxa« (Eskimofraus Lederbuxe) gewinnt der Entwurf den ersten Preis. Auf der Pariser Weltausstellung 1937 erwirkt die zehnteilige Glasvasen-Kollektion eine Sensation – ein Designklassiker ist geboren.

Aalto Vase

Aalto Vase

Preis: ab 129,00 €
Aalto Collection Vase

Aalto Collection Vase

Preis: ab 139,00 €
Aalto Collection Glasschale

Aalto Collection Glasschale

Preis: ab 39,90 €
 
Die Form der Ruutu Vase von Ronan & Erwan Bouroullec erkennt man erst auf dem zweiten Blick: eine Raute als Querschnitt!
Die Form der Ruutu Vase von Ronan & Erwan Bouroullec erkennt man erst auf dem zweiten Blick: eine Raute als Querschnitt!
Dagegen ist die Ruutu Vase ein Designklassiker von morgen: 2015 entwickeln die französischen Brüder Ronan und Erwan Bouroullec zusammen mit dem finnischen Hersteller iittala diese ungewöhnlich geformte Glasvase. Statt rund oder quadratisch nehmen die französischen Designer die simplifizierte Diamantenform, geometrisch gesehen eine Raute, als Grundform. Und mit diesem »Diamanten« – im Finnischen »Ruutu« – setzen sie ein faszinierend lichtbrechendes Glasdesign um: Durch ihren rautenförmigen Querschnitt lassen sich die Vasen wundervoll miteinander kombinieren, so dass die unterschiedlichen Tönungen der Glasvasen im Licht betrachtet neue Mischfarben ergeben. Diesen Effekt verstärken die unterschiedlichen Glasstärken der Vasen: Während die Wandung der äußeren Spitzen hauchdünn erscheint, zeigen sich die stumpfen Eckwinkel rustikal verdickt.
Keine leichte Handarbeit, sondern viel Puste ist vonnöten: Der Blasrohling erhält mehrere gleichmäßige Schichten der farbigen Glasschmelze aus dem Brennofen, wobei durch stetes Blasen, nassen Holzwerkzeugen und speziellen Papieren der Blasrohling grob in seine Form gebracht wird.
Keine leichte Handarbeit, sondern viel Puste ist vonnöten: Der Blasrohling erhält mehrere gleichmäßige Schichten der farbigen Glasschmelze aus dem Brennofen, wobei durch stetes Blasen, nassen Holzwerkzeugen und speziellen Papieren der Blasrohling grob in seine Form gebracht wird.
Damit Sie das besondere Design der Designklassiker, der Aalto sowie Ruutu Vase, wertschätzen lernen, wollen wir Ihnen die aufwendige Mund- und Handarbeit in der finnischen Werkstatt aufzeigen, die sehr viel Finesse erfordert: Um den einzigartigen farbigen Glanz der Vasen zu erreichen, setzt iittala schon der Glasschmelze spezielle Farbmischungen hinzu, die erst durch den gesamten Herstellungsprozess der Schmelze und Aushärtung ihre Farbe im Glas entwickeln. Der Blasrohling erhält mehrere gleichmäßige Schichten der farbigen Glasschmelze aus dem Brennofen, wobei durch wiederholtes Blasen, nassen Holzwerkzeugen und speziellen Papieren der Blasrohling grob in seine Form gebracht wird.
Einsetzen des Blasrohling in die Gussform, so dass die Glasschmelze die Gussform ohne Blasen und in gewünschter Glasstärke benetzen
Einsetzen des Blasrohling in die Gussform, so dass die Glasschmelze die Gussform ohne Blasen und in gewünschter Glasstärke benetzen
Der in dieser Gussform kundige Glasbläser setzt den vorgeformten Blasrohling in die Gussform, wobei er bewerkstelligen muss, dass einerseits die Glasschmelze alle Wandungen der Gussform blasenfrei benetzen, andererseits die unterschiedlichen Glasstärken der Blumenvase eingehalten werden. Eine Gratwanderung, die viel Erfahrung, viel Puste und eine ruhige Hand benötigen, so dass jeder Glasbläser nur seine Lieblingsform der iittala Vasen, Schalen und Gläser bearbeitet.
Abtrennen des überstehenden Glaspfropfens, anschließendes Erhärten, Absägen und Polieren der Öffnung
Abtrennen des überstehenden Glaspfropfens, anschließendes Erhärten, Absägen und Polieren der Öffnung
Noch im heißen Zustand wird die Glasvase aus der Gussform herausgelöst und auf ihre Beschaffenheit überprüft: Hat die Vase keinerlei Beanstandungen – eben eine perfekt eingehaltene Form mit glatter Wandung – wird das Blasrohr und der vom Blasen überstehende Glaspfropf erhitzt, um beides durchzutrennen. Die immer noch heiße Glasvase (ca. 500° C) wandert nun in einen Härteofen, um langsam und somit frei von eventuell auftretenden Spannungen abzukühlen und auszuhärten.
Nach diesem Aushärtungsprozess wird der Glaspfropf zu einer glatten Öffnung abgesägt, die Kanten der Glasvase unter Wasserzufuhr fein säuberlich von Hand geschliffen. Ein kurzweiliger Film zeigt im Zeitraffer die langwierige Herstellung von der speziellen Glasmischung über die serielle Produktion bis hin zur aufwendigen Mund- und Handarbeit im finnischen Werk von iittala:
Die finnische Marke iittala zeigt in diesem kurzweiligen Video den Unterschied zwischen maschineller und aufwendiger handgefertigter Produktion der Glaswaren

Kastehelmi Windlicht

Kastehelmi Windlicht

Preis: ab 14,90 €
Kivi Teelichthalter

Kivi Teelichthalter

Preis: ab 18,50 €
Ruutu Vase

Ruutu Vase

Preis: ab 79,00 €
Entzückende Zusammenstellung der Designklassiker: Aalto und Ruutu Vase von iittala mit Rosen geschmückt
Entzückende Zusammenstellung der Designklassiker: Aalto und Ruutu Vase von iittala mit Rosen geschmückt

Achtung! Information