Eagle Products – eine Marke mit Tradition

Natalie Glebe
Natalie Glebe
Anders als der Name es vielleicht vermuten lässt, gibt es Eagle Products bereits seit über 120 Jahren – und zwar schon immer »Made in Germany«, genauer made in Hof an der Saale. Und schon immer werden feinste Textilien aus natürlichen und nachwachsenden Rohstoffen hergestellt.
Das wunderschöne Mexico Plaid gewann 2016 den Design Plus Award und 2017 den German Design Award Special Mention für exzellentes Produktdesign. Innovative Produktgestaltung, ein hoher Gebrauchswert und überzeugende technische und ökologische Qualität sind die Kriterien, die ein ausgezeichnetes Produkt erfüllen muss. © Eagle Products
Das wunderschöne Mexico Plaid gewann 2016 den Design Plus Award und 2017 den German Design Award Special Mention für exzellentes Produktdesign. Innovative Produktgestaltung, ein hoher Gebrauchswert und überzeugende technische und ökologische Qualität sind die Kriterien, die ein ausgezeichnetes Produkt erfüllen muss. © Eagle Products

Die Geschichte begann…

… im Jahre 1893, als Franz Barth ein Textilunternehmen im vogtländischen Treuen gründete. Elf Jahre später siedelte er aus strategischen Gründen nach Hof an der Saale in Bayern (nur 50 km entfernt) um und bezog die eigenen Produktionsräume in der Orleansstraße. Bis heute findet die Herstellung am gleichen Ort statt, wenn auch der Altbau im Laufe der Zeit mehrfach erweitert wurde.
Der Firmengründer Franz Barth und das historische Logo der Adler Fabrikate. © Eagle Products
Der Firmengründer Franz Barth und das historische Logo der Adler Fabrikate. © Eagle Products
Der Firmengründer Franz Barth und das historische Logo der Adler Fabrikate. © Eagle Products
Nach dem Ausscheiden des Firmengründers Franz Barth 1914 übernahm Arthur Eichler die Geschäfte – natürlich kümmerte er sich auch höchstpersönlich um die Prüfung der Rohstoffe. Seither blieb die Firma in Familienbesitz, ab 1960 geleitet von Arthur Eichlers Enkel Dieter Hagen. Seit 1997 sind dessen Kinder Christian Hagen und Barbara Sprinzl die Geschäftsführer in vierter Generation. © Eagle Products
Nach dem Ausscheiden des Firmengründers Franz Barth 1914 übernahm Arthur Eichler die Geschäfte – natürlich kümmerte er sich auch höchstpersönlich um die Prüfung der Rohstoffe. Seither blieb die Firma in Familienbesitz, ab 1960 geleitet von Arthur Eichlers Enkel Dieter Hagen. Seit 1997 sind dessen Kinder Christian Hagen und Barbara Sprinzl die Geschäftsführer in vierter Generation. © Eagle Products

Wechsel in der Geschäftsführung

Franz Barth zog sich am 1. April 1914 aus der Firma zurück, die nun »Franz Barth Wollwaren-Weberei« hieß. Arthur Eichler und Curt Thomasius übernahmen und stellten die gleichen Produkte her wie der Namensgeber Franz Barth: Tücher aus Wolle und Baumwolle. Das Unternehmen entwickelte sich weiter und nahm neue Produkte in ihr Sortiment auf, nämlich Decken, Schals und Stoffe, alle aus Wolle und anderen Naturfasern. Curt Thomasius schied 1946 aus der Firma aus. Arthur Eichler starb unerwartet im Februar 1960. Daraufhin wurde sein Enkelsohn Dieter Hagen Geschäftsführer.
Traditionelle Hausweber mit einem Webstuhl in der Wohnstube waren in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts in Hochfranken keine Seltenheit. Von Firmengründung an bis heute wird ein Teil der Produktion über viele angeschlossene Klein- und Kleinstunternehmer abgewickelt. Denn die Region Hochfranken mit ihrer alteingesessenen Textilindustrie hat eine reiche Infrastruktur branchenaffiner Berufszweige. © Eagle Products
Traditionelle Hausweber mit einem Webstuhl in der Wohnstube waren in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts in Hochfranken keine Seltenheit. Von Firmengründung an bis heute wird ein Teil der Produktion über viele angeschlossene Klein- und Kleinstunternehmer abgewickelt. Denn die Region Hochfranken mit ihrer alteingesessenen Textilindustrie hat eine reiche Infrastruktur branchenaffiner Berufszweige. © Eagle Products
Traditionelle Hausweber mit einem Webstuhl in der Wohnstube waren in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts in Hochfranken keine Seltenheit. Von Firmengründung an bis heute wird ein Teil der Produktion über viele angeschlossene Klein- und Kleinstunternehmer abgewickelt. Denn die Region Hochfranken mit ihrer alteingesessenen Textilindustrie hat eine reiche Infrastruktur branchenaffiner Berufszweige. © Eagle Products
Historische Werbeanzeigen. © Eagle Products
Historische Werbeanzeigen. © Eagle Products

In der vierten Generation

Heute führen die Geschwister Barbara Sprinzl und Hans Christian Hagen das Familienunternehmen in der inzwischen vierten Generation. Die Treue zum Standort und der traditionellen Produktion mit hochwertigen Rohstoffen ist ihrer Meinung nach das Fundament des jahrhundertelangen Erfolgs und Wachstums. Die Region Hochfranken mit ihrer alteingesessenen Textilindustrie hat eine vielseitige Infrastruktur branchenaffiner Berufszweige vom Maschinenbauer bis zum Textil-Heimarbeiter zu bieten und garantiert so gleichbleibende Qualität. Die dreißig festen Mitarbeiter von Eagle Products sind zudem und selbstverständlich Meister ihres Fachs. So lässt es sich die kleine Manufaktur nicht nehmen, vom Faden bis zum Stoff alles selbst in die Hand zu nehmen: Spinnen, Färben, Spulen, Schären, Weben, Ausrüsten, Schneiden, Legen, Etikettieren und Verpacken – alles wird mit viel Fingerspitzengefühl bewältigt.
Die Maschinen sind natürlich moderner geworden, trotzdem entstehen alle Produkte weiterhin ganz getreu der Firmentradition. Zum Beispiel werden die Mohair-Loops mit Naturdisteln und nicht mit Metallkämmen geraut. Durch dieses schonende Rauen wird der Faserverband nicht zerrissen, sondern gefestigt und es entstehen leichte, aber hervorragend wärmende Mohairplaids. © Eagle Products
Die Maschinen sind natürlich moderner geworden, trotzdem entstehen alle Produkte weiterhin ganz getreu der Firmentradition. Zum Beispiel werden die Mohair-Loops mit Naturdisteln und nicht mit Metallkämmen geraut. Durch dieses schonende Rauen wird der Faserverband nicht zerrissen, sondern gefestigt und es entstehen leichte, aber hervorragend wärmende Mohairplaids. © Eagle Products
Die Maschinen sind natürlich moderner geworden, trotzdem entstehen alle Produkte weiterhin ganz getreu der Firmentradition. Zum Beispiel werden die Mohair-Loops mit Naturdisteln und nicht mit Metallkämmen geraut. Durch dieses schonende Rauen wird der Faserverband nicht zerrissen, sondern gefestigt und es entstehen leichte, aber hervorragend wärmende Mohairplaids. © Eagle Products

Mexico Plaid

Mexico Plaid

Preis: 205,00 €
Tony Fleece Decke

Tony Fleece Decke

Preis: ab 79,00 €
Tony Fleece Kissenhülle

Tony Fleece Kissenhülle

Preis: ab 39,00 €
Mexico Kissenhülle

Mexico Kissenhülle

Preis: ab 65,00 €

Naturfasern sind das Geheimnis

Das größte Geheimnis des Erfolgs ist aber die Verwendung von Naturfasern: Cashmere, Mohair, Seide & Co. Wer einmal in den Genuss der perfekten und natürlichen Eigenschaften der edlen Garne gekommen ist, möchte sie nicht mehr missen. Zudem wurde Eagle Products mit dem Oeko-Tex Standard 100 ausgezeichnet.
Ein Teil des Teams heute. V.l.n.r. Sonja Schneider (Verkauf Modeaccessoires), Barbara Sprinzl (Geschäftsleitung), Christian Hagen (Geschäftsleitung), Anett Moschner (Design), Silvia Seiferth (Design), Timo Dömel (Verkauf), Ellen Bachmann (Verkauf Heimtex).  © Eagle Products
Ein Teil des Teams heute. V.l.n.r. Sonja Schneider (Verkauf Modeaccessoires), Barbara Sprinzl (Geschäftsleitung), Christian Hagen (Geschäftsleitung), Anett Moschner (Design), Silvia Seiferth (Design), Timo Dömel (Verkauf), Ellen Bachmann (Verkauf Heimtex). © Eagle Products

Aus »Adler Fabrikate« wird »Eagle Products«

Als Barbara Sprinzl und Hans Christian Hagen 1997 das Unternehmen übernehmen, setzten sie sich natürlich auch mit der Zukunft des Betriebes auseinander und beschlossen die Neugründung der »Eagle Products Textil GmbH«. Unter dem Gründernamen »Franz Barth« produzierte das Textilunternehmen seit 1893 Schals, Tücher, Plaids und Decken, ohne dass aus dem Firmennamen die Hausmarke »Adler Fabrikate« ersichtlich wurde. Die Internationalisierung der Marke geschah aber bereits in den 1960er Jahren mit der Übersetzung in »Eagle Products«. Die neue Gesellschaft mit zeitgemäßem Namen schafft nun Bewusstsein für den Markennamen und ebnete den Weg für die Zukunft.

Achtung! Information